Open-Air-Galerie: Kunst & Kultur im Alltag

Werke von Mia-Münster werden in der St. Wendeler Fußgängerzone gezeigt

St. Wendel. Eine Open-Air-Galerie mit Werken der 1894 in St. Wendel geborenen Malerin Mia-Münster ist jetzt in der St. Wendeler Innenstadt zu sehen. 72 Fahnen zeigen in großem Format eine Auswahl von Werken der Künstlerin.

Die zahlreichen Bildausschnitte vermitteln einen umfassenden Eindruck ihres künstlerischen Schaffens. „Mit dieser Open-Air-Galerie bieten wir Kunst und Kultur in unserer Stadt einen gut sichtbaren Raum und betonen so ihren hohen Stellenwert für St. Wendel“, sagt der Bürgermeister der Kreisstadt, Peter Klär.

„Die Fahnen sorgen außerdem dafür, die Innenstadt jetzt Frühling farbenfroh und lebendig zu gestalten.

Passend dazu sanieren wir gerade die Fassade des historischen Rathauses am Fruchtmarkt – eine Maßnahme, die unsere Fußgängerzone optisch weiter aufwerten wird.“

Die Motive für ihre Aquarelle und Ölgemälde fand Mia Münster in ihrer direkten Umgebung: Porträts, Stillleben, Menschen bei der Arbeit und immer wieder neue Ansichten von St. Wendel. Nach dem Zweiten Weltkrieg fand sie während ihrer Reisen in die südlichen Mittelmeerländer neue Anregungen und Motive für ihre Kunst und änderte ihren Malstil vom neusachlichen und expressiven Ausdruck hin zu eher abstrakteren Formen.

Die originalen Kunstwerke Mia Münsters sind als Dauerausstellung im St. Wendeler Museum zu sehen. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de