Online-Treff von „Queergelesen“

Saarbrücken. „Queergelesen“, der queer-feministische Lesekreis der FrauenGenderBibliothek Saar und des AK Queer der Universität des Saarlandes, trifft sich online wieder am Mittwoch, 20. Januar, um 19.30 Uhr. Der offene Literaturtreff beschäftigt sich mit Büchern und Filmen, die einen Fokus auf lesbische, schwule, bisexuelle, trans und weitere queere Perspektiven setzen.

Beim kommenden Termin wird der Comicroman „Blau ist eine warme Farbe“ von Julie Maroh besprochen, der 2013 veröffentlicht und verfilmt wurde.

Nach Anmeldung per Mail an info@frauengenderbibliothek-saar.de oder queer@asta.uni-saarland.de wird der Einwahllink zugeschickt.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de