Online-Sprechtag der Wirtschaftsförderung

Digitalisierungsmöglichkeiten und Unterstützung für mittelständige Unternehmen

St. Wendel. Ein kostenfreier Online-Sprechtag zu den Themen „Digitalisierungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote für mittelständige Unternehmen“ findet am Dienstag, 11. Mai, zwischen 10 und 18.30 Uhr in Form individueller Videokonferenzen zu je rund 60 Minuten statt. Veranstalter ist die Wirtschaftsförderung St. Wendeler Land in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Saarbrücken.

Wie gelangt man Schritt für Schritt ins digitale Arbeiten? Wie lassen sich Angebote und Dienstleistungen digital weiterentwickeln? Welche Fördermittel stehen zur Digitalisierung der Prozesse jetzt zur Verfügung?

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise ergeben sich für viele Unternehmen weiterhin Herausforderungen hinsichtlich der Ausgestaltung ihrer Geschäftsprozesse, Arbeitsabläufe und Angeboten. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stellt sich die Frage, wie sie digitale Prozesse im eigenen Betrieb realisieren und welche digitalen Instrumente sie dabei effizient nutzen können. Insbesondere für Firmen aus der Produktion und dem Handwerk gibt es sowohl im Saarland als auch im überregionalen Kontext, umfassende Unterstützungs- und Förderangebote, welche am Online-Sprechtag dargelegt werden. Dabei kann ganz individuell auf aktuelle betriebliche Fragestellungen zur Digitalisierung eingegangen werden.

Bei der Anmeldung können Interessierte ihre Wunschuhrzeit auswählen und erhalten einen Zugangslink zur Sprechstunde. In den individuellen Beratungsgesprächen spielt es keine Rolle, ob Unternehmer ganz am Anfang des Digitalisierungsprozesses stehen, bereits erste Erfahrungen haben oder schon Digitalisierungsprojekte umgesetzt haben.

Terminabstimmung und Anmeldung unter kompetenzzentrum-saarbruecken.digital/events/online-sprechtag-digitalisierung. Rückfragen unter Tel. (0160)1532139 oder dorsch@wfg-wnd.de. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de