„Online-Klassenräume“ am BBZ Hochwald

Digitaler Unterricht mit der saarländischen Lernplattform Online-Schule-Saar

Nunkirchen. Der bundesweite Lockdown hat am BBZ Hochwald Kollegium und Schulleitung wieder in den digitalen Unterricht gezwungen. Wie bereits in der ersten Schulschließung im Frühjahr ist es auch jetzt das Ziel, Schülern einen möglichst „normalen“ Schultag zu ermöglichen.

Morgens um 7.40 Uhr melden sich die Schüler zum digitalen Unterricht an ihrem Rechner an. Der Fachunterricht wird dem Stundenplan entsprechend gemeinsam mit den Lehrern gestalten.

Dabei werden in jedem Fach Videokonferenzen mit Absprachen zu den Arbeitsblätter und Rückmeldungen zur Ergebnissicherung durchgeführt.

Aber auch das eigenständige Arbeiten in Schüler-Kleingruppen lässt sich im virtuellen Klassenraum schülergerecht organisieren.

„Der Unterscheid zum Frühjahr ist nun, dass wir alles auf die saarländische Lernplattform Online-Schule-Saar OSS setzen“, erläutert Schulleiterin Simone Göttert-Schwinn: „Wir haben seit August alle Schüler auf der Plattform registriert und die Fachlehrer haben Lernangebote in Kursen angelegt“.

So konnte – nachdem saarlandweit die Serverleistung der Plattform ausgebaut war – am Berufsbildungszentrum Nunkirchen der Unterricht im Online-Klassenraum weitergeführt werden.

Alle Fachlehrer unterstützen die Schüler und stehen mit ihnen in engem Austausch. Für den Online-Unterricht besteht Anwesenheitspflicht. Damit alle Schüler gut erreichbar sind und medial von zu Hause mitarbeiten können, organisierte die Schulleitung mit Hilfe des Landkreises Merzig-Wadern Tablets, die an Schüler Schüler ausgeliehen wurden.

„Der digitale Unterricht wird in allen Schulformen und Klassen durchgeführt, mit Ausnahme der Schüler, die im Praktikum sind. Es ist wichtig, dass wir alle Schüler erreichen“, so Göttert-Schwinn. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de