Offiziell nun Kooperationsschule

Zusammenarbeit der Grundschule Bergstraße/Röchlinghöhe und Theater Überzwerg

VÖLKLINGEN Der erste Familiennachmittag der Grundschule Bergstraße-Röchlinghöhe war ein voller Erfolg.

In der vollbesetzten Multifunktionshalle zeigten die Schüler ein großes Programm.

Alle Gruppen der Schule traten auf, also HipHop, Zirkusgruppe, Theatergruppe und Chor. Als besondere Gäste waren Anne-Catherine Schwamborn und Ela Otto vom „Theater Überzwerg“ und die Geschäftsführerin der VSE Stiftung, Marie-Christine Adjdadi, und VSE Projektmanagerin Annette Klicker zu Gast.

Grund war die Kooperation der Schule mit dem Theater Überzewerg, denn die Schule wird offiziell Kooperationsschule des „Theater Überzwerg“.

Bereits seit einigen Jahren pflegt das Theater Überzwerg spezielle Kooperationen mit verschiedenen Schulen im Saarland.

Die beteiligten Schulen verpflichten sich, mit ihren Schülern regelmäßig Vorstellungen im „Überzwerg“ zu besuchen. Im Gegenzug erhalten die Schulen die Möglichkeit zu kostenlosen Probenbesuchen und Theaterworkshops sowie Beratung und Unterstützung für Theaterprojekte, Theater-AG’s und DS-Kurse.

Schulsozialarbeiterin Susanne Gentes dankte auch der VSE-Stiftung, die eine großartige Unterstützung der Grundschule Bergstraße-Röchlinghöhe gewährt. Die VSE Aktiengesellschaft hat eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von Bildung, Erziehung, Kunst und Kultur mbH, kurz VSE-Stiftung genannt, gegründet.

Ziel ist es, engagierte, begabte junge Menschen aus dem ­Saarland und angrenzenden ­Regionen in Projekten gemeinnütziger Träger zu unter­stützen.

Das Themenspektrum der Stiftung ist vielseitig und umfassend: Gefördert werden zukunftsorientierte Vorhaben aus den Bereichen Bildung und Erziehung im umfassenden Sinn, Kultur, Sprachen und Europa. Unterstützung finden aber auch beispielsweise die mediale Ausstattung von Kindergärten und Schulen oder die Infrastruktur für betreuende Ganztagsschulen.

Die VSE-Stiftung selbst betreibt keine eigene Projektarbeit, sondern unterstützt organisatorisch und finanziell Projekte und Vorhaben von anerkannt gemeinnützigen Einrichtungen und öffentlichen Trägern. Die Finanzierung dient dabei als Starthilfe bis maximal vier Jahre.

Ziel ist es, dass sich die Projekte selbstständig weiterentwickeln und von den Institutionen ehrenamtlich weitergeführt werden können. eb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.