ÖPNV von und nach Frankreich

SAARBRÜCKEN Nach der Öffnung aller Grenzübergänge hat die grenzüberschreitende Buslinie MS am Montag ihren Betrieb mit dem normalen Fahrplan wieder aufgenommen. Die Angabe eines triftigen Grunds ist weiterhin notwendig für den Grenzübertritt.

Um den Schutz von Fahrgästen und Fahrern zu gewährleisten, haben Keolis 3 Frontières und Baron Reisen eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, die in den Fahrzeugen zu beachten sind. Das Tragen einer Maske ist für Fahrgäste Pflicht.

Die grenzüberschreitende Buslinie MS bedient zahlreiche Haltestellen, von Hombourg-Haut über Freyming-Merlebach und Forbach bis zum Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken.

Von/bis Saargemünd ist auch wieder die Saarbahn unterwegs.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de