Oben auf dem Treppchen

Fünf Mal Gold und vier Mal Silber für Reiter vom Pons

ORMESHEIM Anfang Mai ging es dieses Jahr für die Reiter des Ponsheimerhofs nicht mit dem Bollerwagen sondern mit dem Pferdeanhänger on Tour. Genauer gesagt zum Ersten Turnier des Jahres – dem Maimót auf dem Grenzlandhof in Bebelsheim.

Wie so oft konnten sich hier wieder viele Reiter/Pferd-Kombinationen vom Pons ganz weit vorne platzieren und sich einen der begehrten Wanderpokale sichern. Gleich zwei Mal ganz nach oben aufs Treppchen durfte Janine Zeh. Sie gewann mit dem Hengst Angi vom Kramersbruch sowohl den Speedpass wie auch das Passrennen. Beim Passrennen ging zudem auch noch Silber ans Team vom Pons. Samanta Königsamen sicherte sich hier mit ihrem Pferd Píla Platz zwei. Auch Sabrina Kah war wieder erfolgreich unterwegs. Sie gewann sowohl die Töltprüfungen T3 und T4 mit Slapi vom Ponsheimerhof und Kvika vom Kramersbruch jeweils mit über sieben Punkten und verpasste im schweren Viergang V2 mit Slapi Gold nur knapp und kam hier auf Rang zwei.

Einen weiteren Doppelsieg für das Team vom Ponsheimerhof gab es in der etwas leichteren Töltprüfung T7. Hier gewann Jeanette Petry mit Teitur gefolgt von Natalie Klemke mit ihrem Dropi.

Fünf Mal Gold und vier Mal Silber dabei zwei Doppelsiege – dieser Medaillenspiegel kann sich sehen lassen und die Saison hat ja gerade erst begonnen.

Als nächstes steht Ende Mai die WM-Sichtung und Hestakeppni auf dem Gestüt Móarbaer in Schönenberg-Kübelberg an. Die Reiter sind gespannt.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de