Nur teilweise erfolgreich

Tischtennisspieler des TV Geislautern waren aktiv

GEISLAUTERN Bereits vorige Woche stand für die Jugend das Pokalspiel gegen Primstal in eigener Halle auf dem Wochenendprogramm der Tischtennisspieler des Turnvereins 1891 Geislautern e.V.

Nils Meiser, Tim Tornes und Filip Kuhada mussten sich anstrengen, um am Ende mit 4:1 als Sieger die Tische zu verlassen. Alle Spieler waren am Sieg beteiligt.

Die Mannschaft steht jetzt im Viertelfinale des Saarlandpokals für Jugendspieler unter 18 Jahren.

Die Jugend U15 (unter 15 Jahren) mussten in der Hauptrunde in eigener Halle gegen Merchweiler ran. Franko Kuhada, Emre Güzel und Efdal Karesaalan hatten es insbesondere mit den Brüdern Sebastian und Nicolas Sonnenburg zu tun. Beide erst zehn Jahre, zeigten in allen Spielen ihr Talent. Dennoch gelang es Franko Kuhada beide zu besiegen. Emre Güzel und Efdal Karesaalan unterlagen ihren Gegnern ganz knapp, sodass am Ende beide Mannschaften mit einem 5:5 Endergebnis zufrieden waren.

Die 2. Herrenmannschaft schlug gegen den Tischtennisclub aus Rehlingen auf. Die Mannschaft mit Marco Folz, Nico Berhard, Max Sahner, Daniel Wagner, Ralf Neisius und Felice Spatazza hatte den krankheitsbedingten Ausfall von Axel Schmitt zu verkraften, was letztlich nicht ganz gelang.

Am Ende stand eine 6:9 Niederlage, wobei es festzustellen gilt, dass der TV Geislautern nicht weniger als vier Spiele in der Verlängerung des Entscheidungssatzes abgeben musste. Geislauterns bester Spieler an diesem Tischtennis-Abend, Marco Folz, hatten den schon regionalligaerfahrenen Gästespieler Sascha Treinen am Rande einer Niederlage.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de