Nominierung für Nachbarschaftspreis

SAARBRÜCKEN Das Projekt „Malstatt Scouts – Wege in Beruf und Selbständigkeit“ ist von der nebenan.de Stiftung für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert worden. Aus über 900 bundesweiten Bewerbungen haben es die Malstatt Scouts unter die 107 Projekte geschafft, die bis November um den Landessieg, Bundessieg und Publikumspreis im Rennen sind.

Für den Publikumspreis „Coronahilfe“ läuft noch bis 20. Oktober die Online-Abstimmung unter www.nachbarschaftspreis.de/de/publikumspreis/. Jetzt hoffen die Malstatt Scouts auf den Publikumspreis und das Preisgeld von 10 000 Euro, denn sie haben Pläne: „Wir möchten ein mobiles, offenes Küchensystem anschaffen, das zum Kochen und für Imbissangebote im Außenbereich der Einrichtungen, in den Nachbarschaftsgärten, bei Begegnungsangeboten und Festen genutzt werden kann“, erzählt Corinna Scheidt, Projektkoordinatorin bei der Diakonie Saar, Träger des Projektes.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de