Neues Medienkonzept

Gemeinschaftsschule am Römerkastell informiert

Dillingen. Ende April bewilligte die Gesamt- und Schulkonferenz das neues Medienkonzept der Gemeinschaftsschule am Römerkastell in Dillingen. Das Medienkonzept wurde im vergangenen halben Jahr intensiv vom gesamten Kollegium erarbeitet und reflektiert.

Ein wichtiges Ziel ist die Vorbereitung der Schüler auf ihre zunehmend digitalisierte Umwelt. Hierzu zählt die Vermittlung informationstechnischer Grundbildung ebenso wie die Vermittlung methodischer Grundfertigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung digitaler Medien. Diese Fähigkeiten können im Fachunterricht ­vertieft und dazu genutzt ­werden, fachspezifische Kompetenzen zu erwerben, die individuelle Entwicklung zu fördern sowie Selbstorganisation zu trainieren.

Der Einsatz digitaler Medien im Unterricht soll schwerpunktmäßig auf die Förderung der 4 K’s (Kommunikation, Kollaboration, kritisches Denken, Kreativität) abzielen. Diese Fähigkeiten sind die im 21. Jahrhundert in der Berufswelt zunehmend geforderten Kompetenzen. Ihre Vermittlung eröffnet den Schülern Perspektiven im Hinblick auf ihr späteres Berufsleben und stärkt so das Selbstvertrauen der Lernenden.

Wichtig ist der Schule zudem die Vermittlungen von Fähigkeiten zum verantwortungsvollen Handeln im Zusammenhang mit digitalen Medien. Hierzu zählt das Wissen um Datenschutz, Gefahren und Kommunikationsregeln im Internet sowie eine zielgerichtete Auswahl du Nutzung digitaler Werkzeuge.

Die Gemeinschaftsschule am Römerkastell freut sich sehr, dass der digitale Umbau der Schule im Sommer 2021 starten soll! Anstehende Maßnahmen sind z.B. flächendeckendes W-Lan, Neuausstattung der beiden PC-Räume, Tablets in allen ­Klassen. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de