Neues aus dem Maritimen Museum

Viele Bücher und Bilder sind neu im Museum der Marinekameradschaft 1934

SPIESEN Nach dem vollendenden Großreinschiff erstrahlt das Kleinod wieder in neuem Glanz. Wegen der vielen Geschenke im letzten Quartal mussten die Mitglieder der Marinekameradschaft von 1934 Spiesen einiges innerhalb des Museums ändern.

Für die marine eigene Bücherei wurde ein Zusatzregal angeschafft und montiert, sodass die neuen Bücher, die den Verein erreicht haben, ihren vorgesehenen Platz neben der Büchervitrine bekommen konnten. Mit 208 Büchern ist sie in den letzten Wochen des Jahres 2018 um einiges angewachsen.

Bilder und sonstige Exponate, die der Marinekameradschaft übergeben wurden, fanden alle ihren Platz in den einzelnen Räumen. Bilder und Schiffsplaketten wurden umgehängt. Für die ehemalige Fregatte Niedersachsen wurde eine eigene Ecke eingerichtet.

Von der letztjährigen Besuchergruppe, der ehemaligen Niederachsenfahrern, wurden Bilder, Wappen und Berichte über Auslandsfahrten zugestellt. Vervollständigt werden die neuen Exponate durch einen großen Rettungsring mit Holzplakette von dem Zerstörer Belfast der Royal Navy.

Jeden ersten Sonntag im Monat kann man das Museum von 15 bis 18 Uhr besuchen.

Wichtiger Hinweis:

Wegen Faschingssonntag bleibt das Museum im März geschlossen. Nächster Öffnungstermin ist am 7. April.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de