Neuer Name, neues Programm

SCHWALBACH-ELM Alles neu macht der Januar – so hat es sich zumindest der KORU Taekwondo e.V. (ehemals Taekwondo Elm e.V.) gedacht. Und so, wie das neuseeländische Maori-Wort „Koru“ so viel wie „Neuanfang“ bedeutet, möchte sich auch der Verein, der bereits seit rund 20 Jahren besteht, erneuern. Die handelnden Personen sind längst nicht mehr die selben wie früher und auch die Philosophie scheint eine gänzlich andere. Von daher war es für den Vorstand nur konsequent, die Neuausrichtung auch in einem neuen Namen auszudrücken. Die Namensänderung ist Teil einer Satzungsänderung, die unlängst auf der Mitgliederversammlung Anfang des Jahres beschlossen wurde. Unter Anderem sieht diese auch einen verkleinerten Vorstand und eine Aufteilung in Ressorts mit mehr Unterstützern vor. Die Vereinsspitze erhofft sich so mehr praktische Hilfe bei den vielfältigen Aufgaben, die übers Jahr in einem Sportverein zu bewältigen sind. Aber auch mehr Identifikation der Mitglieder.

Nun steht auf der nächsten Mitgliederversammlung Ende März auch die Neuwahl des Vorstandes an.

Von der Ausrichtung her soll weiter stark auf Wettkampf gesetzt werden. Dieses Thema hatte sich auch der bisherige Vorsitzende, Markus Krein, besonders auf die Fahnen geschrieben. Er wird im Verein für das Wettkampftraining verantwortlich zeigen. Dass dies die richtige Entscheidung ist, haben bereits die vielen Erfolge der letzten Jahre gezeigt. So ist es der 14-jährigen Lenya Sauer aus dem Verein gelungen, bis in den Bundeskader aufzusteigen und so auf nationalen und internationalen Wettkämpfen für Deutschland zu kämpfen. Zusätzlich verfügt der Verein über weitere aktive Kämpfer, die bei Siegerehrungen von nationalen und internationalen Wettkämpfen permanent auf die Treppchen klettern können. Auch der Austausch und das regelmäßige Training mit dem Landestrainer Axel Müller war und ist hier wichtig und hilfreich.

Aber auch der Breitensport hat zukünftig eine wichtige Rolle: Nach wie vor werden auch vielfältige Trainings für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten. Hierzu steht ein neuer Trainingsplan unter www.taekwondo-elm.de zur Verfügung. Ziel soll es unter Anderem sein, auch athletische Trainings und eine Laufgruppe zu etablieren. Der Verein soll so wachsen, Mitglieder werben und binden und sich damit fit für die Herausforderungen der Zukunft machen.

Unsere Leserreporterin Susanne Jacob aus Saarlouis

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de