Neuer Baumwartkurs des OGV

Der Kreisverband Saarlouis der Obst- und Gartenbauvereine lädt nach Diefflen ein

DIEFFLEN Der eigene Garten, die Streuobstwiese gewinnen immer mehr an Bedeutung. Der Garten wird gebraucht als wichtige Quelle der eigenen Ernährung und als Oase der Ruhe. Immer mehr ist der Garten die Grundlage einer gesunden Ernährung. Lebensmittelskandale werden uns immer mehr vorgehalten.

Allerdings setzt der Garten Arbeit, Pflege und Fachkenntnisse voraus. Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Saarlouis reagiert darauf und bietet in einem Halbjahreskurs an mehreren Samstagen von 9 bis 12 Uhr mit Gleichgesinnten einen interessanten Baumwartkurs an.

Mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Saarlouis können die Mitglieder für interessierte Frauen und Männer die Weiterbildung kostengünstig anbieten.

Vor das Vergnügen hat der Herrgott die Arbeit gestellt. Themen sind „Verhüten und Bekämpfen von Krankheiten“, „Gesunder Boden- weniger Düngung“, „Praxis im Baum- und Sträucherschnitt“, „Rechtliche Grundlagen zum Pflanzenschutz“, Bodenbearbeitung, Pflanzenschutzmaßnahmen, Veredlung in der Praxis, Bodenproben, eine Kräuterwanderung und eine Betriebsbesichtigung mit rabattiertem Pflanzenangebot.

Fachreferenten der Landwirtschaftskammer Lebach gestalten das Ausbildungsprogramm und einem fachkompetenten Referenten für den praktischen Teil.. Jeder Teilnehmer erhält eine Tischvorlage zu dem jeweils anstehenden Thema.

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro für alle Teilnehmer mit Wohnsitz im Kreis Saarlouis, 100 Euro mit Wohnsitz außerhalb des Kreises.

Die Teilnehmergebühr ist auf das Konto des Kreisverbandes (Kennwort „Baumwartkurs 2019“) zu überweisen. Der Kurs wird dieses Jahr im Kelterhaus 8, (gut beheizt), Augrät 2 in Diefflen durchgeführt und beginnt am 26. Januar um 9 Uhr.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de