Neue PWG-Schulzeitung liegt vor

Das Peter-Wust-Gymnasium Merzig gibt Rückblick auf ein abwechslungsreiches Jahr

MERZIG Zum 22. Mal erscheint die Schulzeitung des Peter-Wust-Gymnasiums Merzig (PWG), die inzwischen zum festen Bestandteil des Merziger Schullebens gehört. Traditionell zur Weihnachtszeit bietet die genau 100 Seiten starke Broschüre zahlreiche Informationen aus dem Alltag der Schule. Interessant ist sie als Erinnerung für Schüler, deren Eltern, das Lehrpersonal und für Ehemalige, die wissen wollen, was aus „ihrem“ Gymnasium geworden ist.

Ebenso können Eltern, die vorhaben ihr Kind am Peter-Wust-Gymnasium anzumelden, einen Überblick über den Schulalltag gewinnen. Zugleich ist die Zeitschrift eine wichtige Dokumentation des Bildungsangebotes im Landkreis Merzig-Wadern.

Durch die abwechslungsreiche und durchgehend farbige Aufmachung lädt sie zum Lesen und Schmökern ein. Einiges erwarten lässt bereits beim ersten Durchblättern die ausführliche Schulchronik, die mehr als 80 Ereignisse des Schuljahres 2017/18 auflistet. Darüber hinaus findet sich ein vielseitiger Rückblick auf das Abitur mit Fotos und einer Übersicht der Abiturienten, den Namen der Jahrgangsbesten sowie der Festrede der PWG-Lehrkräfte Rebecca Leipziger und Eric Paulus.

Lesenswert sind die Berichte, meistens von Lehrern bzw. von Schülern eigens verfasst, über besondere Ereignisse aus der letzten Zeit: Man erfährt Neues über spannende außerschulische Aktivitäten sowie die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, beispielsweise „Schüler experimentieren“ oder „Jugend forscht“.

Ferner sieht man, dass das PWG an zahlreichen Austauschaktionen mit verschiedenen Ländern beteiligt ist, unter anderem dem „Collège Jean Monnet“ in Saint-Jorioz. Auch sportlich sind viele Schüler sehr aktiv: Sie machen bei „Jugend trainiert für Olympia“ mit und gewinnen in diversen Sportarten regionale und nationale Auszeichnungen. Ein weiteres Highlight der vergangenen Monate stellt sicherlich die Eröffnung des Neubaus für die Fächer Musik und Bildende Kunst dar.

Wer etwas über die neuen Lehrkräfte, das soziale Engagement der Schule oder die zahlreichen Arbeitsgemeinschaften am PWG erfahren möchte oder wer wissen will, warum die Schule inzwischen auch „Schule gegen Cybermobbing“ ist, der findet die Antwort nur in der neuen Schulzeitung.

Alles in allem liegt mit der Publikation ein interessanter Einblick in die Arbeit des PWG vor. Für alle, die sich dem Gymnasium verbunden fühlen, sollte ein Exemplar auf den weihnachtlichen Gabentisch gehören. Wer Interesse an der 100 Seiten starken und 3 Euro teuren Schulzeitung hat, sollte sich schnell an das Sekretariat des PWG wenden. Jetzt startet der Verkauf. Weitere Informationen gibt es online unter www.pwg-merzig.de.

red./ti/Foto: Schule

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de