Neue Psychologie des Alterns

SAARBRÜCKEN Wie können Senioren nach Eintritt in die Rente noch mindestens zwei bis drei Jahrzehnte lang positiv altern? Dazu spricht der bekannte Buchautor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Hans-Werner Wahl, am Donnerstag, 18. Oktober, um 18 Uhr, bei einer Gemeinschaftsveranstaltung von Europ‘age Saar-Lor-Lux und der Stiftung Demokratie Saar in der Politischen Akademie der SDS am Eurobahnhof, Europaallee 18, in seinem Vortrag „Die neue Psychologie des Alterns“.

Seit den 80er Jahren beschäftigt sich Prof. Wahl intensiv mit der psychologischen Alternsforschung und kommt mit seinem Team zu überraschenden Ergebnissen. Die Menschen werden heute später, länger und anders alt als frühere Generationen. Aber in den Köpfen ist diese Veränderung bisher nicht angekommen. Noch immer herrschen viele negative und nicht mehr gültige Vorstellungen vom Altwerden und Altsein vor.

Altersstereotype behindern die Menschen persönlich und halten Vorstellungen des Älterwerdens wach, die ins letzte Jahrhundert gehören. Die komplexeste Phase des Lebens wird aus den unterschiedlichen Blickwinkeln her beleuchtet werden.

Um Anmeldung per E-Mail info@sdsaar.de oder unter Tel. (0681) 90626-0 wird gebeten. Der Eintritt ist frei.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de