Neue Öffnungszeiten im Testzentrum

Covid-19 Schnelltestzentrum der Gemeinde Schmelz in der Primshalle

Schmelz. Das Covid-19 Schnelltestzentrum der Gemeinde Schmelz in der Primshalle in Schmelz ist ab 10. April wie folgt geöffnet: Montag, 15 bis 19.45 Uhr, Dienstag, 8 bis 12.45 Uhr, Donnerstag, 15 bis 19.45 Uhr, Freitag, 15 bis 19.45 Uhr, sowie Samstag, 8 bis 12.45 Uhr.

Eine Testung im Schnelltestzentrum der Gemeinde Schmelz ist nur möglich, wenn die zu testende Person innerhalb der letzten 14 Tage keine Symptome einer Covid-19 Infektion wie akuten Trockenhusten, Fieber oder akuten Geruchs- bzw. Geschmacksverlust hatte und in diesem Zeitraum auch kein Kontakt zu einer SARS-CoV2-positiv getesteten Person bestand. Darüber hinaus kann eine Testung nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Diese ist unter www.schmelz.de möglich.

Nach erfolgreicher Terminvereinbarung erhält man eine E-Mail mit der Terminreservierung sowie einem Laufzettel. Diesen bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben mitbringen sowie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Ohne die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses kann keine Testung erfolgen.

Zur Durchführung eines Schnelltests bei einem minderjährigen Kind/Jugendlichen bedarf es darüber hinaus einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Durchführung eines SARS-CoV-2 Antigen POC Schnelltest. Einen entsprechenden Vordruck ist auf www.schmelz.de zu finden.

Um einen reibungslosen Ablauf vor Ort gewährleisten zu können, wird gebeten, sich pünktlich zum Testtermin an der Primshalle einzufinden, jedoch maximal fünf Minuten vor Testtermin.

Weitere Informationen zum ­Covid-19 Schnelltestzentrum der Gemeinde Schmelz unter Tel. (0 68 87) 301-103. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de