Neuauflage von „Meet Klezmer!“

Mit Helmut Eisel, Kantor Benjamin Chait, Gästen aus Israel und saarländischen Schülern

SAARBRÜCKEN Das Besucherinteresse war enorm, als im März 2019 der Saarbrücker Klarinettist Helmut Eisel und die Synagogengemeinde Saar gemeinsam mit zwei Musikern aus Israel und musikalischen Ensembles von vier saarländischen Schulen zum Abschlusskonzert des Projekts „Meet Klezmer!“ einluden.

Abschlusskonzerte in der Synagoge

Aufgrund der enormen Nachfrage wird die Neuauflage 2020 nun gleich zwei Abschlusskonzerte erleben: am Sonntag, 29. März, 16 Uhr, und am Montag, 30. März, 18 Uhr, in der Synagoge Saarbrücken.

Und noch eine weitere Neuerung bietet die inzwischen dritte „Meet Klezmer!“-Woche: Erstmals bringen die aus Israel anreisenden Dozenten vier Schüler mit, die beim gemeinsamen Musizieren mit saarländischen Schülern Kulturvermittlung auf Augenhöhe erleben und gestalten möchten.

Ganz im Zeichen der Kulturvermittlung steht auch die den beiden „großen“ Konzerten vorausgehende Woche: Zwischen dem 23. und dem 26. März sind erneut vier Schülergruppen für je einen Workshopvormittag in der Synagoge zu Gast. Benjamin Chait, Kantor und Religionspädagoge der Synagogengemeinde Saar, gibt zunächst im Rahmen von Synagogenführungen spannende Einblicke in die jüdische Kultur und Religion; später lädt die Synagoge dann alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen koscheren Mittagessen ein, das weiteren Raum für Gespräche und Begegnungen

bietet.

Profimusiker aus Israel zu Gast

Dazwischen wird gemeinsam gesungen und auf Instrumenten musiziert, unter der erfahrenen Anleitung des auch in Israel hochgeschätzten Klezmer-Spezialisten Helmut Eisel (Klarinette) sowie der jungen israelischen Profimusiker Emuna Stein (Flöten), Ofir Zacks (Klavier) und Dvir Spiegel (Bass). Neben der unmittelbaren Vermittlungsfunktion der Musik werden so gewonnene Informationen zugleich auch emotional bei den teilnehmenden Schülern verankert. Am Ende jedes Tages steht eine gemeinsame Präsentation der Workshop-Ergebnisse in der jeweiligen Schule – und zum Finale, den beiden Synagogenkonzerten am 29. und 30. März, finden sich schließlich alle Beteiligten auf der großen Bühne zusammen. Über 100 Menschen musizieren für eine offene, tolerante Gesellschaft!

Vier Schulen beteiligen sich am Projekt

Die beteiligten Schulen von „Meet Klezmer!“ 2020 sind die Gemeinschaftsschule Saarbrücken Ludwigspark (23. März), das Albertus-Magnus-Gymnasium St. Ingbert (24. März), die Gemeinschaftsschule Riegelsberg (25. März) und das Ludwigsgymnasium Saarbrücken (26. März).

Während der Eintritt zu den Schulpräsentationen frei ist, können Karten für die Abschlusskonzerte am 29. und 30. März in der Synagoge (Eintrittspreis: 15 Euro / ermäßigt 10 Euro) unter www.sgsaar.de reserviert werden (Rückfragen unter Tel. 0681 – 91 03 80 oder info@sgsaar.de).

Einladung zum Gottesdienst in der Synagoge

Darüber hinaus sind Menschen aller Glaubensrichtungen herzlich eingeladen, am Schabbat-Gottesdienst am Freitag, 27. März, um 18 Uhr, teilzunehmen.

„Meet Klezmer!“ 2020 steht unter der Schirmherrschaft des Saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans.

Unterstützt wird das Projekt vom Regionalverband Saar, Saartoto, dem Rotary Club Saarbrücken St. Johann, der Stiftung Bürgerengagement Saar, der Stiftung Demokratie Leben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Sparkasse Saarbrücken, KiR e.V., der Familie Krajewski und dem Musikhaus Knopp in Saarbrücken.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de