„Netzwerk Patientensicherheit“ gegründet

Bundesweit bisher einzigartiges Bündnis von Akteuren des Gesundheitswesens

SAARBRÜCKEN Auf Initiative des Vorstandes der IKK Südwest, Prof. Dr. Jörg Loth, wurde am „Tag der Patientensicherheit“ ein „Letter of Intent“ unterzeichnet, um das Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland zu gründen. „Das Thema Patientensicherheit betrifft jeden von uns. Mit der heutigen Unterzeichnung der Absichtserklärung wurde ein neues Netzwerk gebildet. Als Gesundheit- und Sozialministerin des Saarlandes ist es mir eine Selbstverständlichkeit, Schirmherrin des Netzwerkes Patientensicherheit für das Saarland zu sein“, erklärte Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Das Netzwerk setzt sich aus insgesamt elf Mitstreitern zusammen, die sich gemeinsam im Rahmen der Netzwerk-Arbeit nachhaltig und öffentlichkeitswirksam für eine Stärkung der Patientensicherheit im Saarland engagieren wollen. Die Ziele, Maßnahmen und Veränderungen werden in einer gesonderten Vereinbarung festgelegt.

Der Initiator Prof. Dr. Loth dazu: „Wenn vermeidbare unerwünschte Ereignisse vorkommen, sind die Auswirkungen in erster Linie für die Patientinnen und Patienten

sowie auch für die am Versorgungsprozess beteiligten Personen oftmals folgenschwer. So kommt es bundesweit im stationären Bereich bei mehreren hunderttausend Patientinnen und Patienten jedes Jahr zu solchen Ereignissen mit rund 20 000 Todesfällen. Trotz einer modernen und hochwertigen Versorgung im Saarland können immer wieder auch Fehler passieren. Deshalb müssen wir mit dem Herzblut aller an der Versorgung Beteiligten alles dafür tun, diese vermeidbaren Ereignisse in Zukunft zu verhindern und wir müssen für mehr Aufmerksamkeit um dieses Thema sorgen. Mein Dank gilt in erster Linie allen Beteiligten, dass wir uns fortan gemeinsam diesem hochwichtigen Thema annehmen können und ich danke der Schirmherrin dieses Netzwerks, Ministerin Monika Bachmann, für ihre wertvolle Unterstützung.“

Partner des „Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland“ sind (alphabetisch): Ärztekammer des Saarlandes, Ärztekammer des Saarlandes – Abteilung Zahnärzte, Apothekerkammer des Saarlandes, Arbeitsgemeinschaft Saarländischer Patientenfürsprecher, Gesundheitsregion Saar e. V., IKK Südwest, Kassenärztliche Vereinigung Saarland, Kassenzahnärztliche Vereinigung Saarland, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Psychotherapeutenkammer des Saarlandes und Saarländische Krankenhausgesellschaft.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de