Neil Young – dieser Mann ist Legende

Die Filmfreunde Wadern rocken wieder: Neil Young und „Crazy Horse“ reiten...

WADERN Die Filmfreunde Wadern setzen ihre Musikfilmreihe fort. Im Juli kommt Neil Young zu vier Konzerten nach „good old Germany“. Wer nicht so lange warten will, kann sich am Samstag, 18. Mai, um 20 Uhr auf „Year of the Horse“ in den Lichtspielen freuen.

Der Film von Indie-Starregisseur Jim Jarmusch ist eine Liebeserklärung an eine der größten Livebands. Opulent porträtiert er die große „Year of the Horse“-Welttournee im Jahr 1996 der Rocklegende Neil Young und seiner Band Crazy Horse: Klangvoll unterlegt mit spektakulären Konzertszenen, schrägen Interviews und unvergesslichen Backstage-Impressionen. Die auf Super-8, 16mm und Hi-8 gedrehten Szenen werden durch älteres Archivmaterial aus den Jahren 1976 und 1986 ergänzt.

Neil Young und seine Begleitband Crazy Horse erzählen, was Rock’n’Roll und das Zusammenspielen für sie bedeutet, wie sie der Tod ihres Kollegen Danny Whitten beeinflusst hat. Und vor allem lassen sie’s auf der Bühne krachen bei Ausnahme-Open-Air-Konzerten in Washington und Frankreich, in denen alle Hits und jede Menge Feedback zum Einsatz kommen.

Neil Young – der Mann ist Legende. Mit Stephen Stills Gründungsmitglied der Country-Folk-Band „The Buffalo Springfield“, später Triumphe mit „Crosby, Stills, Nash & Young“, parallel dazu ein erfolgreiche Solokarriere sowie Arbeit am musikalischen Langzeitprojekt „Crazy Horse“. Vor allem diese Band verschaffte ihm den Ruf des „Godfather of Grunge“ und führte u.a. zu einer gemeinsamen Konzerttournee mit den ihn verehrenden Youngsters von „Pearl Jam“ (die aus rechtlichen Gründen dafür sogar ihren Namen verleugneten). Neil Young wird bis heute generationsübergreifend verehrt

„Year of the Horse“ erweist sich als Musikfilm im besten Sinne des Wortes.

Die ausufernden Rückkopplungsorgien und typisch Young‘schen Gitarrensoli werden freilich bei Liebhabern harmloser Popmusik ebensowenig auf Gegenliebe stoßen wie die grobkörnige Wackelkamera Jarmuschs bei konventionellen Kinogängern. Aber: „It’s only Rock’n’Roll. But we like it.“

Weitere Infos gibt es online unter www.lichtspiele-wadern.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de