Naturrasenplatz rückt näher

Innenminister überreicht 150000 Euro Landeszuschuss für den Sportpark am Schengen-Lyzeum

Perl. Innenminister Klaus Bouillon hat an die Gemeinde Perl eine Bedarfszuweisung in Höhe von 150 000 Euro für den Neubau eines Naturrasenplatzes als Teil des geplanten Sportparks am Schengen-Lyzeum überreicht.

Den gemeindeeigenen Naturrasenplatz stellt die Gemeinde Perl dem ortsansässigen Fußballverein zur Nutzung zur Verfügung. Das gesamte generationenübergreifende Sportzentrum soll aber ein breites Spektrum verschiedener Sportarten und sportlicher Aktivitäten für alle anbieten und darüber hinaus auch den Nachbargemeinden aus Frankreich und Luxemburg zur Verfügung stehen. Für den Neubau des gemeindeeigenen Naturrasenplatzes einschl. Flutlichtanlage, Entwässerungssystem und seitlichen Tribünen rechnet die Gemeinde Perl mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 710 000 Euro.

Bouillon: „Der geplante Sportpark ist ein großartiges Projekt, um den grenzüberschreitenden sportlich-freundschaftlichen Austausch zu fördern. Außerdem erhält der FC Perl damit gleichzeitig eine neue, moderne Trainingsbasis. Daher freue ich mich, dass wir auch die Anlage des Naturrasenplatzes unterstützen können.“ red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de