Nachträglich zur Berufsreife

ZWEIBRÜCKEN Auch in diesem Jahr bietet die Volkshochschule Zweibrücken Teilnehmern, die nicht mehr schulpflichtig sind, die Möglichkeit, die Berufsreife nachträglich und berufsbegleitend zu erwerben. Der Vorbereitungslehrgang, der besonders auch jungen Arbeitslosen zu empfehlen ist, beinhaltet 26 Unterrichtswochen. Im Anschluss finden eine schriftliche und eine mündliche Prüfung statt.

An jeweils drei Tagen in der Woche (Montag bis Mittwoch, 18 bis 21.10 Uhr) werden die Unterrichtsfächer Deutsch, Mathematik, Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde und Biologie erteilt.

Der Unterricht und die sich anschließenden schriftlichen und mündlichen Prüfungen finden im Gebäude der Berufsbildenden Schule, Zweibrücken, statt. Ein regelmäßiger Besuch des Unterrichts ist für den erfolgreichen Abschluss unerlässlich.

Ein Infoabend findet am Montag, 28. September, um 18.30 Uhr, statt. Veranstaltungsort: Berufsbildende Schule, Johann-Schwebel-Straße 1, Zweibrücken.

Vormerkungen bzw. Anmeldungen werden telefonisch unter (0 63 32) 20 97 41 oder (0 63 32) 20 97 40 sowie per E-Mail: info@vhs-zweibruecken.de entgegen genommen.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de