„Nachhaltigkeit“ hat sich durchgesetzt

Jugendpreis 2019 des Landkreises St. Wendel geht an das Gymnasium Wendalinum

ST. WENDEL Das Gymnasium Wendalinum St. Wendel gehört zu den Preisträgern des Jugendpreises 2019 des Landkreises St. Wendel. In seiner Rede würdigte Landrat Udo Recktenwald besonders, dass es mit dem Müll-Projekt des Seminarfaches „Nachhaltigkeit“ gelungen ist, das Müllaufkommen am Wendalinum in einer Woche um 30 Prozent zu reduzieren.

Um so mehr freut es die 15 ehemaligen Teilnehmer des Seminarfachs und jetzigen Abiturienten, dass sie auch im Wettbewerb des Landkreises „Natur und Klima im Einklang“ erfolgreich waren. Leider konnten Corona-bedingt nur zwei Vertreter des Seminarfachs an der kleinen Feier im Landratsamt teilnehmen.

Das Müllprojektes, mit dem das Seminarfach auch noch einen vierten Preis im bundesweiten Wettbewerb „Deine, meine, unsere Zukunft“ des Vereins „Engagement Global“ gewonnen hat beschreibt Maya Andernach: „Lokal handeln, global mitbestimmen – das wollten wir im Rahmen unseres Seminarfachs „Nachhaltigkeit“. Vorrangig war die Frage, ob eine Nachhaltigkeit im Handeln erreicht werden kann? Dabei war uns bewusst, dass wir nicht die Welt retten können, als junge Leute wollten wir aber nicht nur für unsere Zukunft demonstrieren, sondern endlich ,machen‘! Die durchschnittlichen Abfallmengen, die über den normalen Schulalltag anfallen, wurden evaluiert. Nachdem die Eckdaten feststanden, erstellte der Kurs den Masterplan: Zwei Wochen Müll sammeln und wiegen.

Durch Durchsagen, Elternbriefe über den E-Mail-Verteiler, Plakate und eine Pausenaktion, in der wir Seminarfachschüler die angefallenen 100 Kilogramm Müll der ersten Woche auf dem Schulhof auftürmten, machten wir die Schulgemeinschaft auf ihren enormen Verbrauch aufmerksam und sorgten so für genügend Motivation, den Müllberg zu verkleinern.

Nach der zweiten Woche war klar, dass wir mit Engagement etwas erreichen können. Die Schulgemeinschaft hatte es geschafft, ihre Müllproduktion um 32 Kilogramm zu verringern. Mit diesem Ergebnis hatte kaum einer gerechnet“, resümiert die angehende Abiturientin zufrieden.

Fast ein Jahr nach der Aktion bleibt es spannend am Wendalinum: bleibt nachhaltiges Handeln auch in Zukunft nachhaltig in den Köpfen?

red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de