Musik von den Kapverden

Jennifer Solidade mit Band in der Breite 63

SAARBRÜCKEN Die Musik der Kapverden ist ein Abbild der wechselvollen Geschichte dieses kleinen Inselarchipels im Atlantik vor Westafrika. Erst portugiesische Sklavenkolonie, dann Salz-, Rum- und Kaffeeproduzent, im 19. Jahrhundert Kohlebunkerstation für Dampfschiffe und über die vielen Jahren Migrations-Zen­trum zwischen Europa, Afrika, Karibik und Brasilien.

Entsprechend vielfältig präsentieren sich die verschiedenen Musikvarianten. Von dort kommt Jennifer Solidade, eine Künstlerin der jungen Generation, die neben traditioneller kapverdischer Musik auch Elemente aus Pop, Funk und Afro-Beat in ihrer Musik verarbeitet. Begleitet wird sie von Bau, dem einflussreichsten Gitarristen der Kapverden. Als musikalischer Direktor und Gitarrist der Césaria Evora Band wurde er international bekannt.

Jennifer Solidade ist am Freitag, dem 3. Mai, um 20 Uhr, im Kulturzentrum Breite 63 in Saarbrücken zu Gast.

Der Eintritt zum Konzert kostet 17 Euro. Kartenreservierungen unter (0681) 59097899 oder über Internet www.breite63.de.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de