Musik kann Balsam für die Seele sein

Die Musikschule Hüttigweiler startet wieder mit ihren Kursen

HÜTTIGWEILER Der Sommer strahlt mit aller Kraft, die Ferien neigen sich dem Ende entgegen und alle sind gespannt, was das neue Schuljahr bringen wird.

Hoffentlich viel Musik! Kann sie doch Balsam für die Seele sein: „Wenn ich traurig bin und mein Lieblingslied spiele, geht es mir hinterher wieder besser.“ So erzählte die sechsjährige Blockflötenschülerin Louisa ihrer Lehrerin Anke Eiswirth im Unterricht.

Die Musikschule des Musikverein Hüttigweiler bietet Instrumentalunterricht in vielen Fächern für Jung und Alt. Trompete, Horn, Posaune, Querflöte, Klarinette, Saxofon, Schlagzeug, Gitarre, Kontrabass, E-Bass, Ukulele, Klavier und Akkordeon werden von einem qualifizierten Lehrerteam unterrichtet.

Wer ein Instrument ausprobieren und die Lehrer kennenlernen möchte, kann dies jederzeit in einer kostenlosen und unverbindlichen Schnupperstunde tun. Neben dem Instrumentalunterricht für alle Altersgruppen gibt es speziell für Kinder ab vier Jahren, die erste Schritte in die Welt der Musik machen möchten, außerdem die sogenannte musikalische Früherziehung, bei der in kleinen Gruppen gemeinsam mit kindgerechten Instrumenten musiziert, gesungen und getanzt wird.

Kinder ab sechs Jahren können dann mit der musikalischen Grundausbildung in den Instrumentalunterricht einsteigen. Je nach vorliegenden Anmeldungen lernen die Kinder im Einzelunterricht oder in Kleinstgruppen Sopranblockflöte spielen, Noten lesen, das regelmäßige Üben, Ensemblespiel...

Nähere Infos und Anmeldung unter (06825) 9802516 oder unter www.mv-huettigweiler.de oder unter musikschule@mv-huettigweiler.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de