Monumente und Geschichten

Führung über den Waldfriedhof

PIRMASENS Gästeführer Moritz Weber lädt am Samstag, 24. Oktober, zu einem spannenden Rundgang über den Pirmasenser Waldfriedhof ein. In Stein gemeißelt zeugen zahlreiche Familiengräber von der industriellen Entwicklung der Siebenhügelstadt. Aber auch Künstler und Denker haben hier ihre letzte Ruhe gefunden.

Oberbaurat Adalbert Meyer hat die Pläne für den Waldfriedhof erarbeitet. Ironie des Schicksals: Er war 1924 auch der erste Bürger, der auf dem weitläufigen Areal vor den Toren der Stadt bestattet wurde, nachdem er noch während der Planungsphase überraschend verstarb. Ab 1927 war das Gelände zwischen Haseneck und Fumbach der alleinige Platz für Beerdigungen in Pirmasens. Mit seiner Fertigstellung wurde nicht nur ein Friedhof, sondern gleichzeitig auch ein einzigartiger Landschaftsgarten geschaffen, auf dem neben Erd- und Urnengräbern auch Baumbestattungen möglich sind.

Aufgrund der Coronaregelungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

Der Treffpunkt um 14.30 Uhr wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Kosten für die Führung: 3 Euro pro Person. Kinder bis sechs Jahre sind frei. Die Führung dauert circa zwei Stunden.

Weitere Auskünfte/ Anmeldung beim Stadtarchiv unter Tel. (06331) 842299 oder 842832. Infos auch unter www.pirmasens.de/stadtarchiv.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de