Moderne Familien im Kopf?

Vortrag mit Diskussion im Landratsamt Merzig

MERZIG Am Freitag, 7. Februar, findet von 19 bis 21 Uhr im Landratsamt Merzig, Bahnhofstraße 44, im kleinen Sitzungssaal (drittes Obergeschoss), ein Vortrag zum Thema „Moderne Familien nur im Kopf?“ statt. Der Vortrag von Doreen Schrecklinger, Diplom-Sozialpädagogin und Soziologin MA, lädt zu einem kritischen Blick auf die Geschlechter-Verhältnisse ein. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zu einem gemeinsamen Austausch.

Während die gängigen Rollenklischees in der vergangenen Zeit kritisch analysiert und bekämpft wurden, werden Geschlechter-Differenzen heute nicht mehr als Ungleichheiten wahrgenommen.

Studien zeigen jedoch, dass Hausarbeit immer noch eine weibliche Domäne geblieben ist.

In vielen Bereichen hat sich die Idee der Gleichheit weitgehend durchgesetzt. Diese Ideale entwickeln sich zu einem wichtigen Motiv in Paarbeziehungen, was die Organisation des Alltags und im Besonderen die Verrichtung von Hausarbeit zu einer komplexen Angelegenheit werden lässt.

Wurde ursprünglich das bürgerliche Muster einer klaren Arbeitsteilung zwischen dem Mann als „Brotverdiener“ bzw. „Ernährer der Familie“ und der Frau als „Hausfrau“ bevorzugt, führen gesellschaftliche Veränderungen u.a. durch die Ausweitung und stetige Zunahme der Bildungs- und Erwerbstätigkeit der Frauen, zu einer Veränderung der traditionellen Geschlechterrollen im Privaten.

Die Teilnahme kostet pro Person 5 Euro. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten per Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de oder unter Tel. (06861) 80321.red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.