Mittelaltermarkt im Schlosspark

Handwerker und Händler schlagen ihre Lager am 13. und 14. April auf

GEISLAUTERN Zum vierten Mal findet der Mittelaltermarkt unter der Organisation von Lorraine Médiévale im Schlosspark Geislautern am 14. und 15. April in Völklingen-Geislautern statt.

Handwerker, Händler und Gastronomen geben sich wieder ein Stelldichein. Auch die Kinder dürfen sich auf spannende Aktionen freuen.

Im Kulturprogramm werden wieder die musizierenden „Nashoch Himilsanc“ und „Donner und Doria“ den Ton angeben. Neu sind die Gruppe Gugelhupf und der Gaukler Micha Mangiafuoco. Er wird seinen Schabernack mit dem Publikum treiben und Jonglage zeigen. Die Falknerei der Grafen von Strzemieczny werden ihre Zelte aufbauen und verschiedene Greifvögel präsentieren. Schaukämpfe werden dieses Jahr wieder von den Ritter „Die Frankonier“ mit harter Klinge, weichen Sprüchen und charmantem Wesen gezeigt. Am Abend zeigen die „Frankonier“ dann dem Volk, dass sie auch mit dem Feuer umgehen können und präsentieren eine atemberaubende Feuershow. Herold Carolan, der Verkünder, wird den Markt eröffnen und wieder die wichtigen Regularien lauthals verkünden. Für die Kinder wird wieder beliebte „Wikingerkarussell“ und die „Sternenleiter“ aufgebaut.

Außergewöhnliche Handwerker, von Glasperlenherstellung, über Schmied, Gewandschneider, Lederer, Lichterzieher, Bogenbauer zeigen ihr Wirken. Dieses Jahr sind die Handwerkergilde aus den Niederlanden und Specksteinschnitzer neu dabei. Ebenso dabei: der Siegel- und Wappengraveur.

Weitgereiste Händler bieten ihre Ware feil: Schmuck, Schreibutensilien, Hornartikel, Räucherwerk, Met, Liköre, Weinkutsche, Kinderrüstkammer, Felle, Dattelschlepper und viele andere mehr buhlen um die Gunst und die Taler der Besucher.

Für die kleinen Recken und Prinzessinen gibt es viel zu erleben und auszuprobieren. Über Korbflechten, Kerzenziehen, Bogenschießen, der Schminkfee.

Für Speisen und Getränke wird gesorgt sein: Schwein am Spieß, Crêpes, frisch belegtes Fladenbrot aus dem Steinofen, Schokokringel, Wildschweinwürste, Knobibäcker und Flammlachs stehen u.a. auf der Speisekarte. Wem es dürstet, der kann frischen Apfelsaft, Wasser, verschiedene Biere bis hin zum Kirschbier, Guinness, Met... zur Erfrischung finden.

Dieses Jahr werden 15 Lager ihre Zelte aufbauen und einen Einblick verschiedener Epochen von den Kelten, Wikingern, Früh- und dem Hochmittelalter geben. Sicherlich werden auch die Waffen und Rüstungen das Interesse der Besucher wecken. Der Spielplatz und Park wird an diesem Wochenende nicht frei zugänglich sein, da der Schlosspark aufgrund des Eintritts gesperrt sein wird.

Der Veranstalter bittet dafür um Verständnis.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt fünf Euro, Kinder und Gewandete zahlen drei Euro.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind am Samstag,14. April, von 12 bis 23 Uhr, und Sonntag, 15. April, von 11 bis 19 Uhr.

Weitere Infos unter www.lorraine-medievale.de. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de