Mitfahrerbänke eingeweiht

Platz nehmen! Einsteigen! Mitfahren! heißt es nun in Münchwies

MÜNCHWIES Zusammen mit den Bürgermeistern und Ortsvorstehern der beteiligten Kommunen haben Landrat Sören Meng und Projektleiterin Beate Ufer von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS) in Münchwies die ersten Mitfahrerbänke des Landkreises eingeweiht.

Beate Ufer erläuterte die Beweggründe: „Die Mitfahrerbänke dienen in erster Linie der Steigerung der Mobilität der Dorfbewohner. Gerade hier in Münchwies ist es insbesondere für ältere Mitmenschen oftmals schwierig aufgrund der Topografie von einem Ortsteil in den anderen, so zum Beispiel zum Friedhof zu kommen. Hier können spontane Fahrgemeinschaften helfen“, so Ufer.

Außerdem seien aufgrund der mangelnden Infrastruktur innerhalb des Dorfes Fahrten in die Nachbarorte regelmäßig unumgänglich. „Doch ohne ein eigenes Auto ist die Überwindung der kurzen Strecken oft beschwerlich. Die Mitfahrerbänke sollen hier Abhilfe schaffen.“

Durch die Mitfahrerbänke könne man spontan mobil sein, ohne die Fahrt vorher mit Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern verabreden zu müssen. „Und auch als Autofahrer können Sie ganz spontan entscheiden, ob sie jemanden mitnehmen möchten“, wandte sich Beate Ufer an die zahlreichen Gäste der Einweihung.

Die Mitfahrerbänke zu nutzen sei ganz einfach: „Wenn Sie auf einer Mitfahrerbank Platz nehmen, zeigen Sie den vorbeifahrenden Autos, dass Sie gerne mitgenommen werden möchten. Wohin genau die Fahrt gehen soll, machen Sie mit den seitlich angebrachten Richtungsschildern auf einen Blick ersichtlich.“ Für all diejenigen, die gerne regelmäßig Mitfahrer mitnehmen möchten, bietet der Projektträger KISS die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Fahrzeug registrieren zu lassen. Mit einem Ausweis tut man Kund, dass man an der Aktion teilnimmt.

„Dieses Projekt ist ein ganz tolles Projekt“, fasste Landrat Sören Meng seine Sicht zusammen. Gefördert über die Initiative Land-Auf-Schwung sei hiermit ein wichtiger Grundstein für die Stärkung des ländlichen Raums gelegt worden. Eine intakte Dorfgemeinschaft wie in Münchwies sei ideal für den Start eines solchen Projektes.

Eine wichtige Ergänzung sieht Beate Ufer in der Online-Mitfahrzentrale. Über PC, Tablet oder Smartphone kann der Interessierte passende Fahrten suchen und finden. Auch für weitere Strecken und für die Verabredung von Fahrgemeinschaften sei die Plattform ideal. Weitere Informationen unter www.treffpunkt-mitfahrerbank.de. jam

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de