Mitarbeitergesundheit im Blick

Beim Gesundheitsmanagement kooperiert der Landkreis Saarlouis mit der IKK Südwest

KREIS SAARLOUIS Fit und gesund für die Bürger im Landkreis: Im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements hat der Landkreis Saarlouis jetzt Weichen gestellt.

Bereits seit vier Jahren ermöglicht der Landkreis Saarlouis seinen Angestellten ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Durch Workshops und Vorträge, die den Mitarbeitern mehrmals pro Woche angeboten werden, können sie ihre Fitness verbessern und das eigene Wohlbefinden steigern.

Vor allem gesundheitsfördernde Maßnahmen in den Handlungsfeldern der Stressprävention, Bewegung und Ernährung werden rege besucht.

„Unser betriebliches Gesundheitsmanagement läuft auf Hochtouren“, betont Landrat Patrik Lauer. Kollegen aus den unterschiedlichsten Ämtern nutzten die Chance, gemeinsam etwas für ihre Gesundheit zu tun und sich dabei einander auch besser kennenzulernen.

Um das bestehende Angebot für die Landkreisverwaltung an Maßnahmen weiter auszubauen, hat Landrat Lauer jetzt einen Kooperationsvertrag, im Bereich der Gesundheitsförderung, mit Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, abgeschlossen. Ziel des Kooperationsvertrags ist es, die Mitarbeiter der Verwaltung für ihren Berufsalltag zu stärken.

Loth: „Unternehmen tragen Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter.“

In Zeiten zunehmender Arbeitsverdichtung und einem agileren Arbeitsumfeld werde das Betriebliche Gesundheitsmanagement immer wichtiger. Es trage maßgeblich zu einer gesünderen, fitteren und motivierteren Belegschaft bei. Davon profitiere also auch das Unternehmen.

Loth: „Wir sind froh, als IKK Südwest den Landkreis Saarlouis mit unseren Angeboten auf dem Weg zu einer noch gesünderen Landkreisverwaltung unterstützen zu dürfen. Der Landkreis nimmt damit als kommunaler Arbeitgeber eine echte Vorbildfunktion ein.“

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de