Mit Wölfen auf der Jagd

Waldpädagogiknachmittag bei der VHS Dudweiler

DUDWEILER Vor hundert Jahren waren die Wölfe in Deutschland ausgerottet, doch in den letzten Jahren besiedeln sie wieder die Landschaften –und bald wird es vielleicht auch im Saarland wieder Wölfe geben.

Die Volkshochschule Dudweiler lädt im Rahmen eines Waldpädagogiknachmittag unter dem Titel „Mit Wölfen auf der Jagd“ ein.

Mit dem Waldfernsehgerät erleben die Teilnehmer die Geschichte von der kleinen Marlaguette, die einen verletzten Wolf gesund pflegt und doch feststellen muss, dass er ein wildes Tier bleiben wird.

Nun schlüpfen die Teilnehmer selbst in die Rolle des Wolfes und versuchen, Beute zu machen. Werden alle Wölfe des Rudels satt? Ein lebhaftes und erkenntnisreiches Geländespiel für kleine und große Jäger! Auf dem Heimweg haben alle noch Gelegenheit, das Bild vom „bösen Wolf“ zu über­denken.

Die von Arnulf F. Staap, Dipl. Forstwirt und Waldpädagoge, geführte Wanderung findet am Samstag, den 23. März, von 15 bis 17 Uhr statt. Die Gebühr beträgt drei Euro für Erwachsene, zwei Euro für Kinder von drei bis zwölf Jahren, Kinder bis zwei Jahre gehen kostenlos mit.

Vorherige schriftliche Anmeldung mit Kursnummer 8821 bei der vhs Dudweiler, Tel. (06897) 765866, E-Mail: vhs-dudweiler@t-online.de oder über www.vhs-saarbruecken.de erforderlich. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de