Mit viel Spaß bei der Arbeit

Die „Barber Angels Brotherhood“ war bei der Losheimer Arbeitsmarktinitiative zu Gast

LOSHEIM AM SEE Die „Barber Angels Brotherhood“, die obdachlosen und bedürftigen Menschen kostenlos die Haare schneidet, war zum ersten Mal in der Gemeinde Losheim zu Gast. Die „Losheimer Arbeitsmarktinitiative e.V.“ (LAI) hatte dazu ins Jugendcafé in der Schulstraße 3 eingeladen.

Die „Barber Angels Brotherhood“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bedürftigen und Obdachlosen etwas Selbstwertgefühl und ein gepflegteres Aussehen zurückzugeben. Unter der Leitung von Zenturio Björn Hary kamen rund 20 Friseure aus dem ganzen Saarland nach Losheim am See. Dieses Mal waren auch zum ersten Mal auszubildende Friseure dabei, die unter Anleitung eines „Barber Angel“ die Gäste frisieren durften.

Zu dem Termin kamen rund 70 Interessenten, die im Vorfeld von den Mitarbeitenden der LAI angesprochen wurden. Dabei handelte sich auch um Teilnehmende der LAI, die sich nicht regelmäßig einen Haarschnitt leisten können.

Drei Mitarbeiter der Losheimer Arbeitsmarktinitiative hatten die Räume hergerichtet. Zudem wurde ein Fahrservice eingerichtet, da Losheim sonntags nur von wenigen öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren wird.

Um die Wartezeiten zu verkürzen, gab es auch ein kleines Frühstück, das von der LAI zur Verfügung gestellt wurde.

„Ich habe noch nie so viele Leute auf einmal strahlen sehen“, sagte eine Angestellte der LAI, als die Kunden nach dem Haarschnitt nach Hause gingen. Eine Mutter schrieb später: „Es war wunderbar, der Kleine ist total happy. Nochmals vielen Dank, echt ein super Team.“

Auch die Friseure von „Barber Angels Brotherhood“ waren von Losheim begeistert und haben angekündigt, in naher Zukunft nochmals nach Losheim zukommen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de