Mit kulturellem Hintergrund

Ausstellung der Graffiti-AG vor dem Ratssaal

ZWEIBRÜCKEN Im Zweibrücker Rathaus findet derzeit eine Ausstellung der Graffiti-AG des Jugendzentrums statt. Die Jugendarbeit in Zweibrücken knüpft an den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen an. Somit können die Jugendlichen selbst mitbestimmen, welche Projekte oder Arbeitsgemeinschaften angeboten werden.

So kam auch die Idee zu einer Graffiti-AG zustande. Die AG läuft seit Herbst 2017 und findet alle zwei Wochen dienstags unter der Leitung von Peter Schaumburger statt.

Die Teilnehmer lernen dort die Kunstform Graffiti und den verantwortungsvollen Umgang damit kennen. Gesprayt wird mit Schablonen und frei Hand auf unterschiedlichen Materialien. Oft spiegeln sich in den Motiven auch die persönlichen und kulturellen Hintergründe der Teilnehmer wieder.

Die Graffiti-AG wurde von Nicole Buchholz und einigen Jugendlichen auch dem Jugendhilfeausschuss vorgestellt.

Die Ausstellung ist noch bis Donnerstag, 29. März, vor dem Ratssaal zu sehen.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de