Mit guten Vorsätzen in die neue Saison

TG Saar startet am 3. März in Dillingen gegen MTV Stuttgart

DILLINGEN Am Samstag, 3. März starten die Turner der TG Saar in der Kreissporthalle Dillingen gegen den letztjährigen Finalisten MTV Stuttgart. Die Gäste haben ihren Kader kräftig aufgerüstet. Mit Lewis Trebing haben sie einen jungen deutschen Nationalturner sowie die beiden Russen Dimitry Lankin und Nikolay Kuksenkov verpflichtet.

Die Saarländer, die in 2017 mit dem Gewinn der Silbermedaille und der Wahl zum Saarsportler des Jahres auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, sind gezwungen auf ihren Topscorer Oleg Verniaiev verzichten. Er musste sich im Januar dringend notwendiger Operationen am Fuß und der Schulter unterziehen und wird im Frühjahr nicht zum Einsatz kommen. Stattdessen übernehmen die Russen Nikita Nargornyy und Daniil Kazachkov sowie der Ukrainer Petro Pakhniuk die Ausländerpositionen.

Nargornyy hatte bereits im Ligafinale mit seiner unglaublichen Bodenübung für Erstaunen gesorgt und freut sich eine weitere Saison mit seinem Team um die Finalteilnahme kämpfen zu dürfen. Petro Pakhniuk konnte bei der Universiade vor allem am Barren und Reck Podestplätze erreichen.

Ansonsten setzt die TG SAAR insbesondere auf die bewährten Leistungsträger Waldemar Eichorn, Luca Ehrmantraut, Felix Remuta und auch der bereits 35-jährige „Mister Zuverlässig“ Eugen Spiridonov bereitet sich wieder akribisch auf seine Übungen vor. Der frühe Beginn der Saison macht allen etwas zu schaffen, aber die Termine sind auf die Europa- und Weltmeisterschaften im August und Oktober abgestimmt. Die Regenerationszeit war nach der langen Saison kurz, neue Elemente und Verbindungen können nur bedingt in die kommenden Übungen integriert werden. Aber diese Voraussetzungen haben alle Bundesligaturner. Die Turner der TG SAAR wissen, dass sie von Beginn an gute Leistungen zeigen müssen, um ihr Saisonziel „Ligafinale“ zu erreichen. In dieser Saison ist die Spitze der Bundesliga noch enger zusammengerückt, sodass jeder Fehler in der Tabelle Auswirkungen auf den Tabellenplatz haben kann.

Mit dem MTV Stuttgart kommt eine lösbare, aber auch schwere Aufgabe auf sie zu.

Fanfahrt nach Biedenkopf

Die nächste Herausforderung, ist bereits am folgenden Wettkampftag (10. März), an dem der Bronzemedaillengewinner KTV Obere Lahn die Saarländer als Gäste in Biedenkopf begrüßt. Hier haben die Fans die Möglichkeit sich zur Fanfahrt unter info@tgsaar.de anzumelden, um das Team im Biedenkopfer Hexenkessel tatkräftig zu unterstützen. Komplettiert wird das Frühjahrprogramm mit dem zweiten Heimwettkampf am 31.März gegen Rekordmeister SC Cottbus und auswärts gegen Siegerländer KV. red./mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de