Mit falschen Kennzeichen unterwegs

Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion fördern Verstöße zu Tage

LOSHEIM/WEISKIRCHEN Am Wochenende führte die Polizei Verkehrskontrollen durch. Am Samstag, 25. Juli, gegen 8.45 Uhr stellten die Polizeibeamten bei einer Kontrolle in der Niederlosheimer Straße in Losheim am See fest, dass die amtlichen Kennzeichen am PKW einer 37-jährigen Fahrerin nicht für ihren PKW zugelassen waren. Die am Fahrzeug montierten Kennzeichen waren entwendet worden und zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kennzeichenschilder wurden polizeilich sichergestellt. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Moto-Cross-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit

Ebenfalls am Samstag, 25. Juli, gegen 14.10 Uhr ging bei der Polizei in Wadern telefonisch eine Mitteilung ein, dass vor einem PKW ein Moto-Cross-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit einen Feldweg in Neunkirchen-Nahe in Richtung Wald befahren habe. Das Kennzeichen hatte der Zeuge der Polizei mitgeteilt. Eine Überprüfung dieses Kennzeichens ergab, dass es sich um ein Versicherungskennzeichen für ein Mofa handelt. Der Fahrzeughalter wurde von der Polizei zu Hause aufgesucht. Hier konnte auch der jugendliche Sohn des Fahrzeughalters als Fahrer ermittelt werden. Dieser gab zu, dass sein Zweirad deutlich schneller als die gesetzlich zugelassenen 25 KM/h fahre. Die Polizei in Wadern erstattet nun Anzeigen gegen den Fahrer und Halter wegen Fahren/Zulassen des Fahrers ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis sowie ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Am Sonntag, 26. Juli, um 14.24 Uhr stellte eine Polizeistreife der PI Nordsaarland bei einem 62-Jährigen aus Losheim erhebliche Alkohol-Beeinflussung fest. Die Einsatzkräfte kontrollierten in der Niederlosheimer Straße in Losheim am See ein Kleinkraftrad, welches mit zwei Personen besetzt war und durch eine unsichere Fahrweise auffiel. Bei dem Fahrer war starker Alkoholgeruch feststellbar. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Wert von über zwei Promille. Bei der Kontrolle fiel auch auf, dass der 62-Jährige nicht über eine erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Ihm wurde auf der Dienststelle in Wadern eine Blutprobe entnommen. Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis werden erstattet.

Ebenfalls am Sonntag gegen 16.40 Uhr flüchtete ein Rollerfahrer in Weiskirchen vor der Kontrolle durch ein Streifenfahrzeug der Polizei Wadern.

Der flüchtige Zweiradfahrer wurde schnell gestellt

Der flüchtige Zweiradfahrer wurde sowohl mit dem Streifenfahrzeug als auch durch einen Polizeibeamten zu Fuß verfolgt. So konnte er schließlich nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Schnell war klar, warum der Fahrer flüchtete und nicht kontrolliert werden wollte. Er war nämlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Auch ihn erwartet nun eine entsprechende Strafanzeige.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de