Mit dem THW Grenzen überwinden

Zweibrücker Ortsverein war beim Straßentheater-Spektakel mit von der Partie

ZWEIBRÜCKEN Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz – gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz – findet jedes Jahr im Mai das zweitägige Straßentheater-Spektakel in der Innenstadt von Zweibrücken statt. Das Gemeinschaftsprojekt von Land und Kommune steht immer unter dem aktuellen Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

In diesem Jahr feierte die Stadt unter dem Motto „Heimat/en“. Auch der THW-Ortsverband Zweibrücken war in diesem Jahr abermals mit seinem Seilsteg vertreten und gestaltete das vielfältige Rahmenprogramm aktiv mit. Wie bereits in den vergangenen Jahren zur Tradition geworden, wurde auch in diesem Jahr wieder der Seilsteg von den ehrenamtlichen Helfern des THW-Ortsverband Zweibrücken über dem Schwarzbach aufgebaut und während der Veranstaltung betreut.

Am Uferbereich der Wittelsbacherallee wurde mit Hilfe von Gerüstbauteilen ein Podest errichtet, auf welchem die einzelnen Teilnehmer vor dem Betreten des Seilsteges gesichert wurden. Die Resonanz und die Annahme der Besucher war durchweg positiv. Bei bestem Wetter nutzten schätzungsweise 600 Kinder, Jugendliche und Junggebliebene das Angebot einer Schwarzbach-Querung in luftiger Höhe.

Darüber hinaus konnten die Helfer das Gespräch mit interessierten Bürgern suchen. Es konnten unzählige Fragen rund um die Arbeit des THW und den Ortsverband Zweibrücken Beantwortung finden.

Auch im kommenden Jahr will der THW-Ortsverband Zweibrücken im Rahmen des Straßentheater-Spektakel mit seinem Seilsteg vertreten sein. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de