Mit Aufsätzen für Gefahrensituationen

Modernes Fahrzeug für die Feuerwehren in der Südwestpfalz

SÜDWESTPFALZ Die Feuerwehren im Landkreis Südwestpfalz haben jetzt auch ein modernes Fahrzeug mit auswechselbaren Aufsätzen für Gefahrensituationen, Dekontamination und den Aufenthalt der Einsatzkräfte.

Das Fahrzeug ist im Feuerwehrhaus Rodalben untergebracht, und kann jederzeit angefordert werden. „Im Rahmen einer Gefahrenanalyse für die Südwestpfalz wurde 2014 ein Bedarfs- und Organisationsplan für den überörtlichen Brand- und Katastrophenschutz erstellt. Darin war auch die Einführung eines sogenannten Wechselladesystems vorgesehen, das zur Unterstützung der Feuerwehren im Rahmen von größeren Einsatzszenarien sowie zur Gefahrenabwehr in Zuständigkeit des Kreises dient“, hob die Landrätin Dr. Susanne Ganster bei der Indienststellung des 89000 Euro teuren Fahrzeuges hervor.

Der Abrollbehälter Veterinär 1 soll dazu beitragen, das mögliche Verschleppen von Tierseuchen zu vermeiden. Es verfügt über eine Dekontaminsschleuse für Fahrzeuge und über eine Schaummischanlage zur Entgiftung. Der Landkreis sei eingebunden in den Tierseuchenverband Westpfalz, weshalb die Vorrichtung notwendig war, erklärte die Landrätin. Nicht zuletzt sei das Fahrzeug auch zum Gefahrgut-Transport zugelassen. „Der Container bietet den Wehrleuten bei langen Einsätzen Schutz vor schlechter Witterung und er eignet sich auch als Besprechungszimmer“, unterstrich Kreisfeuerwehrinspekteur Stiven Schütz.rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de