Mit allen Sinnen erfahren

Broschüre mit Urlaubs- und Freizeitangeboten 2019 im Biosphärenreservat Bliesgau

BLIESGAU Für den Urlaub daheim oder für Gäste aus nah und fern ist die neue Urlaubsbroschüre der Saarpfalz-Touristik der ideale Ideenpool. „Mit 30 Angeboten, die mit großformatigen Bildern und Impressionen auf 64 Seiten vorgestellt werden, will die Saarpfalz-Touristik Lust auf Urlaub und Freizeit in der Biosphäre Bliesgau machen“, informierte Landrat Dr. Theophil Gallo bei der Vorstellung der Urlaubsbroschüre in Lautzkirchen.

Die Broschüre ist übersichtlich nach Tages- und Pauschalangeboten strukturiert. In zahlreichen Angeboten wird das Thema „aktiv sein“ wie Radeln oder Wandern mit dem Entdecken und Schmecken regionaler Produkte kombiniert. Frei nach dem Motto: Die Biosphäre schmackhaft entdecken und Interessantes über Natur, Kultur und die Menschen erfahren. Aber auch einfach „luxusfrei“ beim Wildniscamp ohne Handy mit der ganzen Familie das Landleben in der Biosphäre entdecken. Zwei Nachhaltigkeitsangebote der Saarpfalz-Touristik: WaldWerken und das Floß der Nachhaltigkeit, die beiden Leuchtturm-Projekte der Biosphäre Bliesgau, können sich in diesem Jahr auf der weltgrößten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, am Stand der Tourismus Zentrale Saarland präsentieren und in der Bundeshauptstadt für die Biosphäre Bliesgau werben.

„Das WaldWerken ist eines der Leuchtturm-Angebote unserer Region, hier werden alte Handwerkstechniken und Naturerlebnis in besonderer Art und Weise kombiniert“, so Landrat Dr. Theophil Gallo. „Das Projekt erhielt in diesem Jahr nochmals eine besondere Auszeichnung, nämlich das Qualitätssiegel „ausgezeichnetes UN-Dekade Projekt 2019 – biologische Vielfalt“. Drei neue Angebote: Wildniscamp, mit dem Biosphärenbus zur Wandertour und die Biosphäre mit dem E-Bike entdecken.Weitere Angebote: Süße Verführung im Bliesgau – zu Besuch bei den fleißigen Bienen; Wander-Genuss-Erlebnis mal vier; „Auf den Spuren von Öl, Natur und Pilgern rund ums Gut Hartungshof“; Genusswanderung mit Hörkomfort; „Geschmackvolle Geschichts-Wanderung rund um Altheim“; Mit dem Esel und zu Wasser den Bliesgau entdecken; „Paddelspaß mit Paddelpass“; Das „Floß der Nachhaltigkeit – Balance für‘s Leben“; „Schwarzes Gold und hartes Brot“: Kohle, Eisen, Glas und Bier – Industriekultur in St. Ingbert; „Gebirgsfeeling“ im Kirkeler Wald.

Für diejenigen, die die einzigartige Landschaft und die vielfältige Kultur auf eigene Faust entdecken möchten, empfiehlt sich eine Drei-Tages-Wanderung auf den „Spuren der Jakobspilger“ durch das Biosphärenreservat Bliesgau. Diejenigen, die die Biosphäre mit dem Rad entdecken möchten, können das Angebot: „Glan Blies Radweg“ buchen.

Weitere Infos und Bestellung der kostenlosen Broschüre bei der Saarpfalz-Touristik, Tel.(06841) 104 7174, www.saarpfalz-touristik.de.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de