Mini-Gärtner am Werk

Projekt „Gemüsebeete für Kids“ in Kita St. Mauritius

RUBENHEIM Für die Kleinen war es das Größte: Mit den Händen in der Erde buddeln und Setzlinge eingraben. Und dabei lernten sie im Frühjahr mit viel Spaß eine ganze Menge – nicht nur über Karotten und Kopfsalat. Zu engagierten Mini-Gärtnern wurden auch die Kinder der Kita St. Mauritius.

Sie pflanzten in diesem Jahr erneut ihr eigenes Gemüse an, das sie seither auch gemeinsam pflegen. Mit Rat und Tat unterstützt sie dabei die Edeka Kauffrau Sarah Schuck aus Mandelbachtal. Sie ist Pate des Projekts „Gemüsebeete für Kids“ der Edeka Stiftung. Kohlrabi, Salat, rote Beete, Radieschen und Möhren – kleine Hände pflanzten die zarten Setzlinge ein und drückten vorsichtig die Erde fest.

Bald können sie dann auch ernten. „Deine Pflanzen brauchen dich“, erklärte das geschulte Team der Stiftung den Mini-Gärtnern und gab Tipps für die richtige Pflege: „Immer schön Gießen, aber nicht zu viel, sonst ertrinken die Pflänzchen.“

Die Kinder testeten mit den Fingerspitzen, ob die Erde trocken oder feucht war. Dazu Sarah Schuck, die auch bei Pflege und Ernte des Hochbeets mithilft: „Unser Ziel ist es, bei den Kindern das Verständnis für Lebensmittel und ausgewogene Ernährung frühzeitig zu schärfen. Und mit dem Gemüse wächst auch das Wissen der Kleinen – kindgerecht und nachhaltig“.

Nachhaltigkeit wird bei der Aktion großgeschrieben. Deshalb wird auch in den kommenden Jahren das Beet durch den Paten und ein Team der Edeka Stiftung gemeinsam mit den Kindern der Einrichtung immer wieder neu bepflanzt. red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de