Meistertitel für Lucia Arnela

Beste B-Jugend-Florettfechterin Deutschlands

SAARBRÜCKEN In Haueneberstein fand die diesjährige deutsche Meisterschaft der B-Jugend im Florettfechten statt. Lucia Arnela vom ATSV Saarbrücken konnte sich im 64er Feld ohne Niederlage für die Finalwettkämpfe qualifizieren. Hier besiegte sie im Viertelfinale Cara Ringeisen vom TSV Speyer 10:0 und im Anschluss im Halbfinale deren Vereinskollegin Patricia Schneider 10:6.

Im Finale traf Sie auf Viola Pongartz von der TSG Weinheim. Lucia dominierte das Gefecht und gewann das Finale souverän mit 10:3 und ist somit die neue deutsche Meisterin der weiblichen B-Jugend.

Auch Noah Heitz vom ATSV Saarbrücken konnte bei den B-Jugend-Meisterschaften überzeugen. Er konnte sich trotz einer unglücklichen Niederlage in den Vorrunden über den Hoffnungslauf für das Viertelfinale und die Runde der letzten acht qualifizieren. Hier ließ er Lino Mccoll vom SC Berlin mit 10:6 keine Chance, verlor jedoch daraufhin knapp im Halbfinale gegen Julien Wolf vom Dresdner FC mit 6:10 und beendete die deutsche Meisterschaft der männlichen B-Jugend mit dem 3. Platz.

Pawal Jacak, der sowohl als Vereinstrainer beim FC Tauberbischhofsheim als auch beim ATSV Saarbrücken arbeitet, war mit seinen Schützlingen überaus zufrieden und stolz auf die gezeigten Leistungen.

Das hervorragende Abschneiden des saarländischen Fechtverbands bei den Florettmeisterschaften wurde komplettiert durch Lena und Lukas Busche vom FSV Klarenthal. Während Lukas Busche sich nach der Vorrunde bei der männlichen B-Jugend mit dem 50. Platz zufrieden geben musste, kämpfte sich Lena Busche bei der weiblichen B-Jugend vor bis ins Viertelfinale. Erst hier musste sie sich knapp gegen Patricia Schneider von der TSV Speyer mit 6:10 geschlagen geben und beendete das Turnier mit dem 5. Platz.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de