Mein Schuh tut gut

Schuhsammelaktion der Kolpingsfamilien auch in Ensheim

ENSHEIM Zum Kolping-Gedenktag findet in diesem Jahr die fünfte bundesweite Schuhsammelaktion zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung statt. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre beteiligt sich die Kolpingsfamilie Ensheim auch diesmal wieder an der Sammelaktion „Mein Schuh tut gut!“. Bundesweit wurden in den letzten vier Jahren schon über 834.000 Paar Schuhe gesammelt.

Fast jeder hat zu Hause Schuhe, die nicht mehr getragen werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Schuhe zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. Die Kolpingsfamilie Ensheim sammelt ab dem 1. Advent bis Silvester gebrauchte, gut erhaltene Schuhe. In den kath. Kirchen ins Ensheim, Eschringen, Heckendalheim und Ommersheim stehen Sammelboxen bereit. Außerdem können Spenden auch direkt in Ensheim bei Christiane Sand, Johannstr. 21a, abgegeben werden.

Da die Schuhe noch weitergetragen werden sollen, ist es wichtig, dass sie paarweise verbunden und nicht beschädigt oder stark verschmutzt sind.

Nach Abschluss der Aktion werden die gesammelten Schuhe in Sortierwerken der Kolping Recycling GmbH sortiert und vermarktet. Der gesamte Erlös der bundesweiten Aktion kommt der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zugute. Ziel der Stiftung ist z. B. die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, Sozialprojekten und religiöser Bildung.

Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/meinschuhtutgut.

 

Unsere Leserreporterin Karoline Krämer aus Saarbrücken

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de