Mehrere Verkehrsstraftaten

Merziger Polizei stellt 33-jährigen Autofahrer

MERZIG Mehrere Verkehrsstraftaten verübte ein 33-jähriger Autofahrer am Montagabend, 27. Juli, gegen 22.15 Uhr in Merzig. Als Fahrer eines Mazda fiel der Mann zunächst einer Streifenwagen-Besatzung auf, als er mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Straße „Am Viehmarkt“ befuhr und die polizeilichen Anhalte-Signale missachtete.

Bei der anschließenden Flucht baute er im Rotensteiner Weg einen Unfall, als er mit einer Grundstücksmauer kollidierte und seine Flucht fortsetzte. Aufgrund der starken Beschädigungen an seinem Fahrzeug musste der Mann dann seinen Wagen stehen lassen und konnte von den Polizeibeamten in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Zwischenzeitlich wurde die Polizei auch darüber informiert, dass der Autofahrer zuvor zwei Fußgänger durch seine Fahrweise gefährdet hatte.

Im Rahmen der Überprüfungen stellten die Polizisten fest, dass der Autofahrer alkoholisiert und nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren hatte er an seinem Wagen falsche Kennzeichen angebracht. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung wurden zudem Betäubungsmittel bei ihm sichergestellt. Gegen den 33-Jährigen, der in Merzig wohnhaft ist, wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe wurde ihm entnommen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de