Mehrere Container Hilfsgüter nach Togo

Der Rotary Club St. Wendel Stadt hilft bei der Aktion zu Gunsten von Behinderten

ST. WENDEL Der Rotary Club Insmingen, Rose, Albe in Lothringen hat mit Bernd Naumann, Mitglied im Rotary Club St. Wendel Stadt mehrere Container mit Hilfsgütern nach Lomé in Togo verschifft. Dabei war Material von über 500 Verbandskästen aus Fahrzeugen, die gespendet wurden, sowie 50 Rollstühle als Spende vom Sanitätshaus Knapp aus St. Wendel.

Diese kommen vor allem körperlich und geistig behinderten Menschen in Togo zugute. In Afrika wird eine Behinderung oft, wie bei uns im Mittelalter, als eine Strafe Gottes angesehen. Behinderte werden daher ihrem eigenen Schicksal überlassen.

Pater Augustin, der inzwischen Präsident der katholischen Universität Westafrikas in Lomé und Professor an der katholischen Universität in Abidjan in der Elfenbeinküste ist, nimmt sich dieser Behinderten an und nimmt sie in seine Obhut. Da viele Behinderte auch etwas arbeiten möchten, um etwas zum Lebensunterhalt beitragen zu können, werden Maschinen und Geräte gesucht mit den man arbeiten kann. Da Elektrizität vorhanden ist, werden gerne auch nicht mehr gebrauchte, funktionsfähige Bohrmaschinen angenommen.

Bernd Naumann hat über 50 Masken als Visiere hergestellt und diese unter großen Schwierigkeiten wegen der Corona Pandemie nach Frankreich transportiert. Französischen Mitarbeiter bei Globus in Zweibrücken, die mit Genehmigung täglich zur Arbeit nach Deutschland kamen, haben dann die Visiere den rotarischen Freunden in Lothringen übergeben.

Inzwischen hat sich die Situation im Saarland und Lothringen wesentlich verbessert und es wird wieder für den nächsten Container gesammelt, es werden auch Spenden für den Transport gesammelt.

Der französische Verein NOVISI, eine Gründung von Pater Augustin, ist gemeinnützig und stellt, von unserer Finanzbehörde anerkannte, Spendenbescheinigungen aus.

Nähere Auskünfte sind per E-Mail: NaumannBernd­@­t-online.de erhältlich.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de