Mehr Platz im Kindergarten

Neues Bistro und vergrößerter Bildungsbereich in der Kindertageseinrichtung in Eiweiler

EIWEILER Zusätzliches Platzangebot für Kinder von drei bis sechs Jahren wurde jetzt in der katholischen Kindertageseinrichtung St. Erasmus in Eiweiler geschaffen. Die Kinder wie auch die Erzieherinnen freuen sich über ihr neues Bistro und einen vergrößerten Bildungsbereich.

Dies wurde erforderlich, da die Katholische KiTa gGmbH Saarland zum August diesen Jahres kurzfristig die Platzkapazität um 25 Plätze auf 75 Plätze erhöhen konnte. Um dem Mangel an Kitaplätzen in Eiweiler und der Großgemeinde Heusweiler entgegen zu wirken, wurde das Bistro, in dem die Kinder frühstücken und zu Mittag essen, nun noch mit neuem Laminatboden und Anstrich versehen. Damit das zusätzliche Raumangebot für die Kinder im Erdgeschoss eingerichtet werden konnte, hatte die Katholische Pfarrgemeinde St. Erasmus für das Personal einen Raum im Obergeschoss zur Verfügung gestellt. Nun wurden die neuen Räumlichkeiten von Pastor Stefan Trauten eingesegnet und offiziell ihren Bestimmungen über­geben. Betriebsträger der Kita St. Erasmus ist die Katholische KiTa gGmbH Saarland deren Geschäftsführer Rainer Borens sich sehr erfreut zeigte über die schnelle Umsetzung der baulichen Maßnahmen. Im August hatte die Katholische KiTa gGmbH Saarland kurzfristig eine dritte Gruppe (25 zusätzliche Kindergartenplätze) in Kindergarten St. Erasmus eröffnet. Die Einrichtung wurde komplett aus Eigenmitteln der Katholischen KiTa gGmbH Saarland und einer Spende finanziert.

„Es mussten keine öffentlichen Zuschüsse für die Ersteinrichtung abgerufen werden“, so die Gesamtleiterin der Katholische KiTa gGmbH Saarland Dorothea Späth. Die Kirchengemeinde stellt dem Personal im Pfarrzentrum einen Raum zur Verfügung, so dass aus dem ehemaligen Personal- und Materialraum ein neues Bistro für die Kinder entstehen konnte. Für die Möblierung und Renovierung ist die Katholische KiTa gGmbH Saarland komplett selbst aufgekommen. Geschäftsführer Rainer Borens dankte dem Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger, dass die Gemeinde Heusweiler beim Möbeltransport die Kindertageseinrichtung tatkräftig unterstützt hat.

„Als großer Kindergartenträger (157 Einrichtungen) war es uns auch möglich, schnell zu personalisieren, so dass sich viele Eiweiler und Heusweiler Kinder unverhofft über einen Kindergartenplatz freuen konnten“, so Gesamtleiterin Dorothea Späth. In der Kita St. Erasmus sind insgesamt acht pädagogische Fachkräfte vorhanden und werden von Sabrina Kirsch geleitet. eb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de