Mehr dörfliches Grün

Marktgräfin Sickinger Land pflanzt Bäume an

SÜDWESTPFALZ In Anerkennung einer besonders erfolgreichen Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stiftete die Marktgräfin des Sickinger Landes, Sophie Wilhelm, zwei Ortsgemeinden jeweils einen Baum.

Die Gemeinde Rumbach ging beim diesjährigen Dorfwettbewerb als Kreissieger in der Sonderklasse hervor. In Rumbach wurde im Beisein der Kreiskommissionsmitglieder und zahlreicher Helfer ein Apfelbaum auf dem Generationenplatz angepflanzt. Auch Verbandsbürgermeister Michael Zwick und die örtliche Salztripplerprinzessin Johanna Hillebrand ließen es sich nicht nehmen, die Pflanzaktion durch ihre Anwesenheit mitzugestalten.

Landrätin Dr. Susanne Ganster und Marktgräfin Sophie Wilhelm leiteten die Pflanzung des Baumes mit fachkundigem Wissen an, um bereits bei der Anpflanzung günstige Bedingungen für das spätere Wachstum herzustellen. Dr. Ganster hob den Erfolg der Gemeinde beim Landeswettbewerb hervor. Sie bedankte sich bei der Marktgräfin für das Geschenk.

Auf dem Kinderspielplatz in Bottenbach wurde eine Hainbuche angepflanzt. Die alljährliche Kreissiegerehrung im Landeswettbewerb zeigt, dass den Ortsgemeinden die dörfliche Zukunft sehr am Herzen liegt. Die Pflanzaktion soll symbolisieren, dass der Lebenswert im Dorf auch vom Bewuchs des dörflichen Grüns abhängt.rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de