Mehr als ein Dach über dem Kopf

70 Jahre Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland - Feier in Pirmasens

PIRMASENS Das Jahr 2019 ist ein ganz besonderes Kapitel in der Erfolgsgeschichte der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Der DJH-Landesverband wird 70 Jahre alt. Die zentrale Jubiläumsfeier findet am Samstag, 29. Juni, um 11.30 Uhr statt – in der erst kürzlich neu eröffneten CityStar-Jugendherberge Pirmasens.

Von Schlafsälen und Erbsensuppe hin zu modernen Jugendherbergen mit Vollpension und mit eigenem Bad ausgestatteten Gästezimmern. In den letzten 70 Jahren haben sich Angebot und Ausstattung geändert. Die Jugendherbergen sind gewachsen und zeitgemäßer denn je. Der Gründungsimpuls und die Idee sind geblieben. Das Kümmern um die Gäste. Sicherheit und Geborgenheit bei einem bezahlbaren Aufenthalt. Kinder, Jugendliche und Familien stärken und die Kraft der Gemeinschaft erfahrbar machen. Dies ist für die Jugendherbergen so wichtig und aktuell wie damals.

1949 begann alles mit 43 Jugendherbergen, 2087 Betten plus 1259 Notlager und 198072 Übernachtungen. Es folgten 70 Jahre bewegte Jugendherbergsgeschichte: die Gründung des Landesverbands Rheinland-Pfalz im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz, der Zusammenschluss mit dem Landesverband Saarland 1989 und es entstanden neue moderne Jugendherbergen. Heute sind es fast 6000 Betten mit weit über 1 Million Übernachtungen und nahezu 1000 Mitarbeitern.

Vom einfachen Mehrbettzimmer zum komfortablen Gästezimmer, vom Gemeinschaftswaschraum zum eigenen Bad mit Dusche und WC – während sich Einrichtung und Ausstattung der Familien- und Jugendgästehäuser gewandelt haben, blieben sich Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland in den letzten sieben Jahrzehnten ihrem Herzstück treu: Sie bieten Zeit und Raum, um Menschen aus aller Welt zusammen zu führen und Gemeinschaft für alle Generationen erlebbar zu machen, denn sich wohlfühlen hängt nicht nur von einer zeitgemäßen Einrichtung ab, sondern auch von dem Miteinander, das in den Jugendherbergen gelebt wird. Dieses Fundament, das gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit von großer Bedeutung ist, leben die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit wertvollen Programmangeboten für Familien, Schulklassen und Gruppen und sehr viel Gästebegeisterung.

Im Jahr 2018 zählten Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland 45 Häuser mit 5930 Betten. Die Übernachtungen lagen bei 1,03 Millionen – im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 27557 Übernachtungen bzw. 2,8 Prozent. Einen Anstieg gab es auch bei der Auslastung der Jugendherbergen – von 62,8 Prozent auf 63,3 Prozent.

Die Erfolgsbilanz der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland basiert nicht zuletzt auf den stetigen Investitionen in die Zukunft. In diesem Jahr wurde die Jugendherberge Worms grundlegend modernisiert und die neue Jugendherberge Pirmasens als neuer Standort in Betrieb genommen. Im Jahr 2020 werden gleich vier Jugendherbergen modernisiert oder erweitert: Die Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler wird rundum erneuert. Die Jugendherberge Speyer wird modernisiert und erweitert. Die Jugendherberge St. Goar wird saniert. Die Jugendherberge Saarburg wird grundlegend modernisiert – dort entsteht eine der modernsten Jugendherbergen landesweit.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de