Mehr als 9000 Einsatzstunden

DRK Ortsverein Eppelborn ehrte seine langjährigen aktiven Mitglieder

EPPELBORN Bei der Weihnachtsfeier des Deutschen Roten Kreuzes Ortsverein Eppelborn im Rotkreuzheim in Eppelborn wurden langjährige aktive Mitglieder des Sanitätsdienstes und der Sozialarbeit vom stellvertretenden DRK-Kreisverbandsvorsitzenden Friedel König und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset geehrt.

Insgesamt hatten die Helfer des Ortsvereins laut Gruppenleiter Jörg Leist wieder mehr als 9000 ehrenamtliche Einsatzstunden im Bereich Sanitätsdienst, bei der Blutspende, Sozialarbeit/Café Vergissmeinnicht und im Jugendbereich des ablaufenden Jahres geleistet. Daher ließ es sich auch Bischof Nikolaus nicht nehmen, dem DRK Eppelborn seinen Besuch abzustatten.

Mit einer unterhaltsamen Fotodokumentation präsentierte Gruppenleiter und stellvertretender Vereinsvorsitzender Jörg Leist die Arbeit des Vereins im Jahr 2018.

Leider gibt es in diesem Jahr beim DRK Ortsverein Eppelborn auch verstorbenen aktiven Vereinsmitgliedern zu gedenken. Dazu zählt ganz besonders die erste Vorsitzende Irmgard Engel, die im Verein eine große Lücke hinterlässt, in dem sie 55 Jahre aktives Mitglied war, davon 27 Jahre als erste Vorsitzende.

Besondere Attraktionen der Weihnachtsfeier waren wieder die beliebte Tombola sowie das hervorragende Essen mit Nachspeise, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen.

Die Ehrungen auf einen Blick

Fünf Jahre: Marlene Karr, Hedi Naumann, Monika Lambert, Larissa Vicktorius und Marion VicktoriusZehn Jahre: Lea Freiberger, Christel Berger, Hitrud Federspiel, Renate Kleis, Willi Lambert, Hedwig Paul und Hildegard Maurer15 Jahre: Dr. Hans-Martin Schmidt20 Jahre: Edeltrud Leist, Erna Bost und Beate Helmes40 Jahre: Jörg Leist65 Jahre: Alois Bost.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de