Mehr als 100 Schüler freuen sich

Gymnasium am Stefansberg lädt zum Adventskonzert in die Kirche St. Josef ein

MERZIG Mehr als 100 Schüler freuen sich auf ihren Auftritt beim Adventskonzert, das am Dienstag, 18. Dezember, um 18.30 Uhr in der Kirche St. Josef in Merzig stattfindet.

Seit vielen Wochen proben die Musikgruppen des Gymnasiums am Stefansberg mit ihren Musiklehrern für das diesjährige Adventskonzert. Mit dabei sind die Geigengruppe, die Gitarrengruppe, der Chor und das Orchester des Erweiterten Musikunterrichts der Klassenstufe 5, der Schulchor, die Kammermusik-AG und die Musical-AG.

Advent- und weihnachtliche Vokal- & Instrumentalmusik

Es wurde ein abwechslungsreiches Programm mit advent- und weihnachtlicher Vokal- und Instrumentalmusik aus verschiedenen Ländern und Epochen zusammengestellt. Die Musical-AG, die erst vor wenigen Wochen das Musical „Der kleine Prinz“ mit sehr großem Erfolg in der Stadthalle aufgeführt hat, wird Ausschnitte der Weihnachtsgeschichte „Und sie rufen Ihn“ zeigen.

Für viele Schüler, besonders für die Fünftklässler, ist es der erste Auftritt vor Publikum, andere sind schon seit einigen Jahren regelmäßig in verschiedenen Ensembles beim Adventskonzert und anderen Schulkonzerten dabei, so auch viele Sängerinnen und Sänger, die erst vor wenigen Tagen mit Musiklehrer Jürgen Diedrich ein tolles Adventskonzert in der Kirche St. Josef veranstaltet hatten. Im Adventskonzert der Schule werden noch einmal einige Kostproben zu hören sein.

In diesem Jahr tritt erstmals die Gitarrengruppe des Erweiterten Musikunterrichts mit ihren Gitarrenlehrern Elena Sittner und Bernd Dahlmanns auf. Auch tritt in diesem Jahr wieder das Orchester des Erweiterten Musikunterrichts unter der Leitung von Musiklehrerin Verena Helde-Thewes auf. In diesem Orchester sind ebenfalls ausschließlich Schüler aus Klassenstufe 5 zu hören, die bereits seit mindestens einem Jahr Unterricht auf ihrem Instrument haben.

Die Gruppe ist bunt gemischt, viele verschiedene Instrumente sind vertreten. „Diese bunte Mischung stellt eine besondere Herausforderung dar, da der Leistungsstand der einzelnen Musiker doch stark variiert. Aber es macht viel Freude zu erleben, wie sich aus Einzelmusikern ein Orchesterklang entwickelt“, so Helde-Thewes.

Die Geigengruppe ihres Kollegen Stefan Christian besteht aus absoluten Anfängern. „Es ist toll, dass sich bei der Wahl der EMU-Gruppe viele für das Instrument Geige entschieden haben. Es macht richtig viel Spaß, mit den jungen Geigerinnen zu arbeiten und ihnen Freude am Instrument zu vermitteln. Sieben Geiger, die letztes Jahr in EMU-Geige dabei waren, sind der Geige treu geblieben und werden gemeinsam mit den 5ern auftreten, was mich sehr freut“, so Musiklehrer Christian.

Für die Mitglieder der Kammermusik-AG gehört es mittlerweile auch zum festen Terminplan, beim Adventskonzert mitzuspielen. Sie treten in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen auf. Was war in der ersten Christnacht damals in Bethlehem zu hören? Hören wir noch das, was man dort vor langer Zeit hörte? Die Jungen und Mädchen der Musical-AG suchen ihn, jenen Klang der zeitlosen Geschichte, den Klang der ersten Weihnacht.

Der Eintritt ist frei

Der Eintritt zum Adventskonzert am Dienstag, 18. Dezember, in der Merziger Kirche St. Josef ist frei. Spenden kommen der weiteren musikalischen Arbeit des Fachbereichs Musik zugute. Zuletzt konnten von den Einnahmen aus Konzerten und einer großzügigen Spende des Fördervereins unserer Schule Saxophone und Trompeten für den Erweiterten Musikunterricht angeschafft werden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de