Medien und Nachhaltigkeit

Vortrag mit Dr. Maxi Freund am 22. Januar

SAARBRÜCKEN Wie werden „Nachhaltigkeit“, „Klimaschutz“ und ähnliche Themen in den Medien kommuniziert und präsentiert – hier in Deutschland, aber auch über die Grenzen hinaus?

Dieser Frage widmet sich am Mittwoch, den 22. Januar, um 18 Uhr ein Vortrag samt Diskussion in der Stiftung Demokratie Saarland.

Referentin Dr. Maxi Freund, Dozentin im Bereich Kommunikation an der Akademie am Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr, hat sich diesem Thema in ihren Studien und ihrer Arbeit gewidmet – unter anderem während ihrer Promotion an der Universität des Saarlandes. Denn obwohl das Konzept einer „Nachhaltigen Entwicklung“, das die Vorstellung einer umweltfreundlichen, sozial verträglichen und ökonomisch leistungsfähigen Zukunft beinhaltet, seit 30 Jahren besteht, ist es immer noch nicht wirklich umgesetzt. In ihrem Vortrag zeigt Dr. Maxi Freund auf, welche Barrieren und Chancen Medien für den kulturellen Wandel in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung bieten. Dabei bezieht sie ihre Beispiele sowohl aus Deutschland, wie auch aus Frankreich und Schweden.

Die Veranstaltung wird angeboten vom Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e. V. gemeinsam mit der Fachrichtung Romanistik/Interkulturelle Kommunikation und der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt der Universität des Saarlandes sowie in Kooperation mit RENN.west und der Stiftung Demokratie Saarland.

Sie findet statt in der Stiftung Demokratie Saarland in der Europaallee 18 in 66113 Saarbrücken. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter www.nes-web.de.

Zur Person

Dr. Maxi Freund absolvierte den trinationalen Masterstudiengang Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation an den Universitäten des Saarlandes, Metz und Luxemburg. Gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes promovierte sie an der Universität des Saarlandes zum Thema „Förderung einer nachhaltigen Entwicklung? Konzepte und Medienberichterstattungsformen im europäischen Kontext“ (Dissertation: 2015). Praktische Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeitskommunikation sammelt sie als Sustainability Fellow in der PR-Abteilung eines mittelständischen Beratungsunternehmens sowie als freiberufliche Dozentin u.a. an der Universität des Saarlandes, der htw saar und der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Seit 2015 arbeitet Maxi Freund als Dozentin im Bereich Kommunikation an der Akademie am Zentrum Informationsarbeit der Bundeswehr. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de