Matinee mit Mozartklavier

Konzert mit Werken aus Barock und Klassik

ZWEIBRÜCKEN Das Stadtmuseum bietet in der Adventszeit wieder einen ganz besonderen Kunstgenuss. Die Pianistin Jessica Riemer konzertiert mit Werken aus Barock und Klassik auf dem Tafelklavier des Zweibrücker Klavierbaumeisters Matthias Christian Baumann aus dem Jahre 1782. Das Konzert findet statt am Sonntag, 16. Dezember, um 11.15 Uhr.

Das Programm besteht u.a. aus Inventionen und Präludien von Johann Sebastian Bach, Sonatinen von Muzio Clementi, Georg Anton Benda und Joseph Haydn sowie Tanzsätzen von Georg Friedrich Händel, Jean-Philip Rameau und Louis Claude Daquin. Im Mittelpunkt steht natürlich Wolfgang Amadeus Mozart, der den Bau des Tafelklaviers einst in Auftrag gab und auch selbst auf ihm musizierte. Von ihm erklingen frühe Menuette, der bekannte „Türkische Marsch“, der 1. Satz aus der Sonate KV 545, das Rondo KV 485 und die Fantasie KV 397. Als Überraschung wird Jessica Riemer auch eigene Klavierstücke im klassischen Stil anbieten, die sie speziell für das Konzert auf dem Tafelklavier komponiert hat.

Während des ca. einstündigen Konzertes erhalten die Besucher auch Informationen zu den gespielten Werken und den jeweiligen Komponisten. Zudem erfahren sie etwas über die Spielweise und Funktion des Tafelklaviers.

Da das Tafelklavier ein Hausmusikinstrument ist und nicht in größeren Sälen gespielt werden kann, ist die Teilnehmerzahl auf 30 Zuhörer begrenzt. Eine Warteliste für das nächste Tafelklavier-Konzert wird angelegt.

Karten sind für 15 Euro beim Kultur- und Verkehrsamt im Behördenzentrum (Maxstraße 1) erhältlich, Tel. (06332) 871451. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de