Massenkarambolage auf A 623

SAARBRÜCKEN/FRIEDRICHTSHAL Am 14. November gegen 6.50 Uhr befuhren insgesamt acht Fahrzeugführer mit ihren Pkw hintereinander die BAB 623 in Fahrtrichtung Saarbrücken aus Richtung Autobahndreieck Friedrichsthal kommend auf der linken Fahrspur. Das vorderste Fahrzeug musste aufgrund vor ihm bremsender Fahrzeuge bremsen, woraufhin das hinter ihm fahrende aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes auffuhr. Das nachfolgende Fahrzeug konnte noch rechtzeitig bremsen, wurde jedoch durch die Wucht des Aufpralls auf seinen Pkw durch den wiederum nachfolgenden Pkw auf den vorausfahrenden Pkw geschoben. In der Folge ereigneten sich dahinter mehrere Unfälle, wobei die dahinter befindlichen Unfallbeteiligten jeweils auf das Fahrzeug davor auffuhren.

Bei dem Unfallgeschehen wurden sechs Personen leicht und eine Person schwer verletzt.
Alle acht unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden beschädigt, bis auf ein Fahrzeug mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Bei dem Verkehrsunfall waren vier Rettungswagen und die Feuerwehr mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de